Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Aktuelle Themen:

Wohnberatung für ältere und behinderte Menschen

2013-07-16T17:08:34+00:00 TMP_00000 Wohnberatung für ältere und behinderte Menschen

Wohnraumanpassung

Die meisten Menschen wollen solange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben. Viele Wohnungen werden jedoch den besonderen Anforderungen des Alters oder einer Behinderung nicht gerecht und müssen häufig den individuellen Bedürfnissen des Bewohners angepasst werden.

Entsprechende Maßnahmen sind z.B. der Austausch der Badewanne gegen eine ebenerdige Dusche, die Verbreiterung von Türen, das Anbringen von Handläufen und Haltegriffen, die Beseitigung von Balkonschwellen oder der Bau einer Rampe.

Die Wohnberatung unterstützt Sie bei der Planung und Umsetzung Ihrer individuellen Wohnraumanpassung im Alter, bei Behinderung und bei Demenz.

Vermittlung von senioren- und behindertengerechten Wohnungen

Nicht immer kann die vorhandene Wohnung an die Bedürfnisse der älteren oder behinderten Menschen angepasst werden, so dass ein Umzug in eine andere Wohnung eine sinnvolle Alternative bzw. Notwendigkeit darstellt.

Die Wohnberatung unterstützt Sie, wenn Sie eine senioren- oder behindertengerechte Wohnung suchen.

Umzugshilfen

Gerade ältere oder behinderte Menschen haben häufig Schwierigkeiten einen Umzug zu bewältigen. Deshalb verbleiben viele Betroffene in einer für ihre Bedürfnisse ungeeigneten Wohnung. Um auch in diesen Fällen Hilfe anbieten zu können, wurde als neues Serviceangebot der Wohnberatung ein Umzugsmanagement eingerichtet.

Wenn Sie aufgrund Ihres Alters oder einer Behinderung umziehen müssen, unterstützt Sie die Wohnberatung bei der Planung und Organisation Ihres Umzuges.

Wohnen für Hilfe

Das Wohnmodell richtet sich an Seniorinnen und Senioren sowie Studierende und Auszubildende, die eine zeitlich befristete Wohnpartnerschaft nach dem Prinzip der gegenseitigen Hilfen eingehen wollen: Ältere Menschen bieten jungen Menschen günstigen Wohnraum an, die Studierenden/ Auszubildenden verpflichtet sich als Gegenleistung zur Verrichtung praktischer Alltagshilfen, z. B. Einkaufen, Kochen, Begleitdienste oder gemeinsame Freizeitaktivitäten wie Spaziergänge. Ausgeschlossen sind dabei alle pflegerischen Tätigkeiten.
Die geleisteten Stunden werden als Mieterlass angerechnet, wobei in der Regel ein Quadratmeter Wohnfläche mit einer Stunde Hilfe im Monat verrechnet wird.

Die Wohnberatung unterstützt die Wohnpartnerschaften durch Auswahl und Zusammenführung der Wohnpartner, Unterstützung bei dem Vertragsabschluss, Begleitung der Wohnpartnerschaft.

Voraussetzungen

Die Beratung erfolgt einkommens- und altersunabhängig.

Erforderliche Unterlagen

Welche Unterlagen im Einzelfall erforderlich sind, kann in einem persönlichen Gespräch erörtert werden.

Wie können Sie die Dienstleistung in Anspruch nehmen?

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen.

Nach telefonischer Terminvereinbarung beraten wir Sie auch in Ihrer Wohnung.

Formulare

Fragen zu Sicherheit, Datenschutz, usw. bei Formularen?


Gegebenenfalls kann die Beantragung eines Wohnberechtigungsscheines erforderlich werden.


Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.

Bearbeitungszeitraum

Beratungstermine können kurzfristig vereinbart werden.

Was ist zu bezahlen?

Die Beratung ist gebührenfrei.

Befreiungen

Nein

Ermäßigungen

Nein

Kontakt

Öffnungszeiten Mo, Mi 8.00-12.30 Uhr
Do 14.00-18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Telefon 0211.89-96404
Infotelefon 0211.89-96404
Telefax 0211.89-36343
E-Mail wohnberatung@duesseldorf.de
Hausanschrift Brinckmannstraße 5
40225 Düsseldorf
Parkhäuser
Briefpostanschrift Landeshauptstadt Düsseldorf
Amt für Wohnungswesen
Abt. Wohnungsbauförderung und Wohnungsvermittlung
64
40200 Düsseldorf
Im Überblick Amt für Wohnungswesen
Abt. Wohnungsbauförderung und Wohnungsvermittlung

Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

29. Juli 2014 | 20:49 Uhr

Di
26°
Details Mi
23°
Details Do
24°
Details