Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Aktuelle Themen:

Sonderausstellung im Heinrich-Heine-Institut:



Cyrus Overbeck
Transformationen Heinrich Heines ins Reale

Dauer der Ausstellung: 9. April bis 1. Juni 2016

Heinrich Heine steht Kopf. Cyrus Overbecks neuer Holzschnitt-Zyklus ist das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung des bildenden Künstlers mit dem Dichter Heine. Von der Absicht Overbecks, die Aura des Poeten und Zeitkritikers in die Wirklichkeit des 21. Jahrhunderts zu transformieren, zeugen sieben großformatige Arbeiten im Foyer und Treppenhaus des Heinrich-Heine-Instituts.

"Cyrus Overbeck macht mit seinem frechen Umgang mit Heinrich Heine eines klar: Er arbeitet an einer neuen künstlerischen Position, er zeigt, daß es mit einem alten klassischen Medium der Kunstgeschichte, dem Holzschnitt, künst - lerische Forschungsmöglichkeiten gibt, er will etwas riskieren, er will berichten, was er sieht, er sucht und nutzt in der abgelegenen Enklave Esens experimentelle Arbeits- und Ausdrucksformen." (Irem Karliova und Christian-Friedrich Vahl: Warum jetzt noch Heinrich Heine? In: Cyrus Overbeck. Zwischen Tod und Leben. Düsseldorf: Grupello, 2016).



Süverkrüps Fälscherwerkstatt
Neue Bilder, neue Rätsel

Dauer der Ausstellung: 17. April bis 12. Juni 2016

Dieter Süverkrüp, der Künstler und Ex-Liedermacher aus Düsseldorf, beschert dem Heinrich-Heine-Institut nach zwölf produktiven Jahren wieder einmal eine Ausstellung. Die Gemälde tragen unerwartete Titel wie "Die Jungfrau von den Socken", "Der gesunde Eigennutz" oder "Wer ist dran mit Aufräumen?" Aber handelt es sich überhaupt um Originale? Sind es nicht eher Fälschungen, ja sogar gefälschte Fälschungen? Sind nur die Titel echt, und wenn ja, stehen sie unter den richtigen Bildern? Hat bei alldem womöglich der geheimnisvolle französische Täuschungstechnologe Jean Jacques Pièrre (1610-1824!!!) seine Hände im Spiel? Trotz sorgfältiger Kuratierung der Ausstellung und gewissenhafter Text- und Multimedia-Begleitung bleiben die Besucher dringend gebeten, selbst ihren Teil zur Aufklärung der vertrackten offenen Fragen beizutragen. Ein Sinn für Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung kann dabei nur von Nutzen sein.



Veranstaltungen

Olaf Cless und Dieter Süverkrüp
Sonntag, 12. Juni 2016, 11:00 Uhr / 6 Euro (ermäßigt 4 Euro)
lesen...



Zeitenlese - Lesezeiten
Fotografien von Isolde Ohlbaum

Dauer der Ausstellung: 26. Juni bis 18. September 2016

Gemeinsame Ausstellung des Heinrich-Heine-Instituts mit der Stiftung Schloss und Park Benrath

Die zweiteilige Ausstellung "Zeitenlese - Lesezeiten" widmet sich dem Werk der Münchner Fotografin Isolde Ohlbaum, die durch Porträtaufnahmen von Schriftstellern im In- und Ausland bekannt geworden ist. Unter dem Titel "Zeitenlese" präsentiert das Heinrich-Heine-Institut Fotografien von Isabel Allende, Tankred Dorst, Umberto Eco, Hans Magnus Enzensberger, Péter Esterházy, Allen Ginsberg, Nadine Gordimer, Peter Handke, Gert Heidenreich, Stefan Heym, Elfriede Jelinek, Walter Kempowski, Imre Kertész, Sarah Kirsch, Friederike Mayröcker, Herta Müller, Hans Pleschinski und Martin Walser.

Die Stiftung Schloss und Park Benrath stellt unter dem Titel "Lesezeiten" einen anderen Aspekt der fotografischen Arbeit von Isolde Ohlbaum aus. Gezeigt werden Aufnahmen von lesenden Menschen in der freien Natur sowie im urbanen Raum. Beide Ausstellungsteile eröffnen somit faszinierende wie gegenläufige Perspektiven: Einerseits stehen mit den Autoren die Produzenten von Literatur im Fokus, deren Porträts Spuren der vergangenen Zeit offenbaren. Andererseits blickt der Betrachter auf die Rezipienten von Literatur und begegnet zeitvergessenen Lesern, versunken in Büchern.

Eröffnungswochenende der Ausstellung:
Samstag, 25. Juni 2016 / 19 Uhr / Freier Eintritt
Vernissage im Rahmen einer Jazz-Soiree im Heinrich-Heine-Institut

Sonntag, 26. Juni 2016 / 11 Uhr / Freier Eintritt
Festakt mit musikalischem Rahmenprogramm im Schloss Benrath

Begleitprogramm:
Samstag, 23. Juli 2016, 15 Uhr / 5 Euro (erm. 3 Euro)
Führung durch die Ausstellung "Zeitenlese" des Heinrich-Heine-Instituts mit den Kuratoren Gaby Köster und Jan von Holtum.



Veranstaltungen

Vernissage "Isolde Ohlbaum"
Samstag, 25. Juni 2016, 19:00 Uhr / Eintritt frei
lesen...

Führung durch die Sonderausstellung
Samstag, 23. Juli 2016, 15:00 Uhr / 5 Euro (ermäßigt 3 Euro)
lesen...



Vergangene Sonderausstellungen finden Sie hier:

2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015

Overbeck: Turbine
Overbeck: Turbine


Süverkrüp-Stein
Süverkrüp-Stein


Elfriede Jelinek (Bild: Isolde Ohlbaum)
Elfriede Jelinek (Bild: Isolde Ohlbaum)

Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

31. Mai 2016 | 00:09 Uhr

Di
23°
Details Mi
22°
Details Do
22°
Details