Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Aktuelle Themen:

Kompositionsklasse

"Ich will meine eigene Musik schreiben!"

Szenenfoto aus: Gretel und die Hexe
Szenenfoto aus einer Opernproduktion der Kompositionsklasse

Die Clara-Schumann-Musikschule gehört zu den wenigen Musikschulen in Deutschland, die das Fach Komposition anbieten. Im Jahr 1986 wurde David P. Graham an die Städtische Clara-Schumann-Musikschule Düsseldorf berufen, um dort eine Klasse für freie Komposition (mit Schwerpunkt Musiktheater) aufzubauen.

Dabei waren Komponist und Institution über einige Grundprinzipien einig: Kinder malen, dichten, tanzen, nur die Musik wird fast ausschließlich interpretatorisch ausgeübt. Der Umgang mit Komposition sollte helfen, die Musik im Allgemeinen zu verstehen, sollte Neue Musik näher bringen, sollte zusätzliche Felder des Selbst-Ausdrucks frei legen. Und: der Umgang mit Musiktheater sollte die Grenzen zwischen Kunstsparten überbrücken.

Bis zum Jahr 2016 haben Schülerinnen und Schüler der Kompositionsklasse Graham in gemeinsamer Arbeit Hunderte von Kammermusikstücken geschrieben, zwei Bände mit Musik für Kinder veröffentlicht, mehrere Opern und Singspiele verfasst, Musik für Stummfilme, für Tanz-Performance, für Familienkonzerte und für ein Hörspiel ausgedacht.

Bild aus der Kompositionsklasse
Kammerkonzert mit Kompositionen der Klasse Graham

Einladungen ins Ausland (Steirischer Herbst, Festival Castiglione del Lago) folgten, einige gingen Eigenträumen nach und schrieben z. B. eine Messe oder ein Konzert für Klavier und Orchester. Fast alle geschriebenen Stücke werden aufgeführt. Über die Klasse gab es zahlreiche Zeitungs- und Zeitschriftenartikel sowie Radio- und TV-Reportagen. Im Jahr 1993 drehte Kay Walter einen 30-minütigen Film über Grahams Arbeit für den WDR.

"Wie komm ich da rein ...?"

Um in der Klasse aufgenommen zu werden, gibt es weder musikalische Voraussetzungen noch Altersbegrenzung. Die Lust, komponieren zu wollen, reicht aus. Momentan ist die Altersspanne der Gruppe von 10 bis 16.

Die Anmeldung in die Kompositionsklasse geschieht ganz einfach über den zuständigen Fachgruppenleiter, telefonisch direkt bei David Graham unter: 0228 675654 oder Sie senden ihm einfach eine E-mail.

"Die Werbepause!"

Wir haben Musik komponiert für eine neue Duo-Besetzung, Akkordeon und Mandoline, die fast keine Originalliteratur hat. Die Noten ("Maus und Heizung") hat der Augemus-Verlag, Essen verlegt und man kann sie unter ISMN: M-50010-095-9 kaufen. Das Projekt war eine Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal (mit besonderer Unterstützung von Anne Wolf, Mandoline und Simone Krampe, Akkordeon).

Auch für Akkordeon-Solo haben wir komponiert: "Zweiunddreißig tierische Akkordeonstücke" (Augemus-Verlag, Essen, Bestellnr. 00407/26200)

Warum gönnst Du Dir nicht ein Hörspiel, das wir geschrieben haben? Martin Baltscheits "Das Mädchen, das nicht schlafen wollte" wurde am 1. November 2006 in Surround-Sound-Technik vom WDR gesendet. Das Hörspiel kann man überall als SACD kaufen (läuft auch auf normalem CD-Player), auch über die Produktionsfirma Cybele Records.

"Was wir gerade machen ..."

Im Januar haben wir Musik für ein Live-Hörspiel komponiert, die Geschichte (von Thilo Reffert) heißt "Zwischen Reisbällchen und Fortunabrötchen" und wurde in der Tonhalle als Familienkonzert aufgeführt. Das war unsere zweite Zusammenarbeit mit dem E-MEX-ENSEMBLE (aus Essen, www.e-mex-ensemble.de).

Am 24. Januar kommt das nächste Konzert: ein PREMIERE!-Konzert mit der Klavierklasse von Susanne Kessel in Bonn (www.susanne-kessel.de). Das ist cross-over mit Kunst: wir haben unsere Inspiration von Exponaten der Ausstellung "The Problem of God" im K21 (Ständehaus) geholt. Termin der Finissage: Sonntag, 24. Januar 2016, 11:30 Uhr (Info: www.kunstsammlung.de).

Wiederholung in Bonn, Galerie Judith Andreae, Freitag, 19. Februar 2016, 19:00 Uhr.

Danach? Ein Kammermusikkonzert in der Musikschule, am Freitag, 27. Mai 2016, 18:00 Uhr.

Bisherige Projekte der Kompositionsklasse Graham
Titel, Jahr Genre Informationen
Monas Hochzeit, 1989
  Oper  Libretto (nach Brainstorming mit Hans-Ulrich Treichel): SchülerInnen eines Gymnasiums
  Aufführung: Clara-Schumann-Musikschule, Musikhochschule, Kunstakademie, Deutsche Oper am Rhein
Dirigent: Markus Stenz
Regie: Stefan Hakenberg
Lisetta und ZweiVIEReins, 1991
  Singspiel für Schulkinder Libretto: Duccio Pasqui
Aufführung: Humboldt-Gymnasium, Clara-Schumann-Musikschule
Dirigent: Hanns Hermann
Regie: Horst Riemenschneider
Ein falsches Märchen, 1996
  Oper Libretto: SchülerInnen eines Gymnasiums
Aufführung: Clara-Schumann-Musikschule, Musikhochschulen
Dirigent: Kai Tietje
Regie und Szene: Jürgen Henze
Herzen in der Brust und Liebe, 1997
  Musik für eine Revue zum 200. Geburtstag Heinrich Heines Aufführung: Humboldt-Gymnasium, Clara-Schumann-Musikschule
Idee und Regie: Horst Riemenschneider
Die Feuergeister, 1999
Singspiel für Schulkinder Libretto: Marianne Hadding
  Aufführung: Humboldt-Gymnasium, Clara-Schumann-Musikschule
  Dirigent: Wilfried Steinmaßl
  Regie: Horst Riemenschneider
Scherenschnitt-Filme, 1999
Filmmusik Musik zu drei Märchenfilmen von Lotte Reiniger
  Aufführungen in Düsseldorf, Bonn, Herford, Berlin (Haus der Kulturen der Welt)
  Zusammenarbeit mit dem Filmmuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf
  Aufführungen in Düsseldorf, Bonn, Herford, Berlin (Haus der Kulturen der Welt)
SELMA, 2000
  Oratorium SELMA MEERBAUM EISINGER in memoriam
  Tonhalle Düsseldorf
  Aufführung: Clara-Schumann-Musikschule, professionelle Musiker, Chor FranzMuk
  Dirigent: Odilo Klasen
Die Hexe von Norderoog, 2002
  Filmmusik Musik für 11 Musiker zu dem gleichnamigen Schwarz-Weiß Stummfilm von Hubert Moest (1919, 60 Min.)
  In Zusammenarbeit mit dem Filmmuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf
  Aufführung: Clara-Schumann-Musikschule
  Dirigent: Mark-Andreas Schlingensiepen
Auf der Brücke, 2004
  Musiktheater 6 Mini Opern
  Libretti: Schüler/innen des Humboldt-Gymnasiums
  Ausführende: Schüler/innen der Clara-Schumann-Musikschule und des Humboldt-Gymnasiums
  Dirigent: Björn Huestege
  Regie: Horst Riemenschneider
Vom Mädchen das nicht schlafen wollte, 2006
  Musik für ein Hörbuch Geschichte: Martin Baltscheit
  Ausführende: Musikschüler aus Bonn
  Regie: Thomas Werner (WDR)
  Produktion: Cybele Records
  Vom WDR gesendet.
  Für den Deutschen Hörbuchpreis (Bereich Musik) nominiert.
Willy und das Wunderhandy, 2009
  Musical Libretto: Horst Riemenschneider
  Ausführende: Kinderchöre der CSM, Leitung: Justine Wanat
  Dirigent: Ulrich Röver
  Regie: Horst Riemenschneider
CHARACTERS, 2011
  Musik für Tanz Zusammenarbeit CSM/Tanzhaus nrw
  Junges Ensenble am Tanzhaus JET
  SchülerInnen der CSM
  Choreographie: Ulla Geiges
BLUTSBRÜDER, 2013
  Musiktheater Zusammenarbeit mit Humboldt-Gymnasium, Robert-Schumann-Hochschule
  Ausführende: SchülerInnen der CSM und des Humboldt-Gymnasiums, Studierende der RSH
  Dirigent: Han-Gyul Song
  Regie: Horst Riemenschneider

Informationen über Kompositionsklassen an anderen Musikschulen in Deutschland.



David Graham
David Graham

Englische Flagge
This page in English

Fünf Hörbeispiele von Kompositionen aus der Kompositionsklasse zum Download im mp3 Format:

Komponist:
Ben Roa Canales
Titel:
Quasi una Marcia
Orchestra da Camera del Trasimeno
Leitung: Silvio Bruni

Komponist:
Gabriel Baumgarten
Titel:
Jet-Trail
Orchestra da Camera del Trasimeno
Leitung: Silvio Bruni

Komponist:
Paul Weinhold
Titel:
Stück für Streichquartett
Quartetto Ascanio

Komponist:
Lukas Döhler
Titel:
abes
Ryunosuke Hatsutani, Violine
Leonie Strecker, Klavier

Komponist:
Valentin Ruckebier
Titel:
Spiegelungen
Karoline Bettex, Lennard Dahl, Johanna Ebener-Holscher, Dao Thuy Ngan Tran, Charlotte Stroink, Felix te Neues (Gesang); Eleonora Radig und Paul Weinhold, Klavier; Yasmin Atawneh, Flöte; Linus Heusgen-Radig, Cello; Valentin Ruckebier, Spiegel und Schlagzeug.

Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

26. Mai 2016 | 00:38 Uhr

Do
23°
Details Fr
22°
Details Sa
24°
Details