Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Aktuelle Themen:

Ordnungsamt - Verkehrsüberwachung

Die Verkehrsüberwachung leistet einen sehr wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit. Um dieses Ziel zu erreichen, wird von den Ordnungskräften der ruhende und der fließende Verkehr kontrolliert.
Hierbei erfolgt die Geschwindigkeitsüberwachung mittels sogenannter "Starenkästen" und mehrerer Radar-Kfz. Für die Rotlichtüberwachung werden ausschließlich "Starenkästen" eingesetzt.

Im Bereich des ruhenden Verkehrs liegt der Schwerpunkt bei der Beseitigung von Behinderungen für den fließenden Verkehr. Wo in zweiter Reihe auf der Fahrbahn geparkt wird, "Zebrastreifen" blockiert werden und selbst Rettungswege durch parkende Fahrzeuge zugestellt werden, kann leider nur eine "Knolle" oder der Abschlepphaken mehr als mahnende Worte erreichen.

Als besonders wirksames Mittel bei der Beseitigung von Behinderungen für den fließenden Verkehr hat sich die Motorrollerstaffel der Verkehrsüberwachung erwiesen, die insbesondere auf den Hauptverkehrsstraßen während der "rush-hour" für freie Fahrt sorgt.

Bei allen Verstössen ist die Höhe der Verwarnungs- und Bußgelder in der bundeseinheitlich geltenden Bußgeldkatalog-Verordnung festgelegt und steht nicht im Ermessen der Überwachungskräfte.
Zu Ihrer Übersichtlichkeit haben wir die Verwarn - und Bußgelder
für Parkverstöße hier zusammengestellt.
Sie können aber auch über Internetpräsenz des Bundesverkehrsministeriums weitere Informationen erhalten.
Die Überwachungskräfte erhalten keine "Fangprämien" und erledigen auch nur ihren Job - und der ist manchmal nicht sehr angenehm.

Übrigens: Niemand muss falsch Parken, wie die aktuelle Parkhausbelegung in Düsseldorf zeigt!

Neben dem Unmut der mit einer Verwarnung oder einer Anzeige "bedachten" Verkehrsteilnehmer/innen besteht in weiten Teilen der Bevölkerung Unklarheit über die gesetzlichen Regeln, nach denen Verwarnungs- und Bußgeldverfahren ablaufen. Dadurch wiederum entwickelt sich häufig ein zeitaufwändiger, unnötiger und manchmal erboster Schriftwechsel, der bei Kenntnis der
Verfahrensregeln weitgehend vermieden werden könnte.

Kontakt für Beschwerden über falsch geparkte Fahrzeuge:
verkehrsueberwachung@duesseldorf.de


Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

23. Oktober 2014 | 21:11 Uhr

Do
13°
Details Fr
15°
Details Sa
14°
Details