Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Aktuelle Themen:

Unterführungen Paulsmühle und Hildener Straße

PlatzDa!-Logo
Das PlatzDa!-Logo

Licht im Tunnel

Die Unterführung bei Nacht
Die Unterführung an der Paulsmühle nachts

Unterhalb der Eisenbahngleise am Benrather Bahnhof, führt ein Fußgängerweg zur Siedlung Paulsmühle. Diese Unterführung ist ein wichtiger Verbindungsweg für die Anwohner, um das öffentliche Nah- und Fernverkehrsnetz und um die Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten im Benrather Zentrum zu erreichen. Auch für die Besucher der Eissporthalle in der Paulsmühlenstraße bietet dieser Tunnel die direkte fußläufige Verbindung.

Der Leerzug der Industrieanlagen auf der Paulsmühlenseite und eine große Parkplatzfläche unter den Hochbahntrassen auf der Bahnhofsseite, haben die Entwicklung dieser Unterführung zu einem "Angstraum" begünstigt. Leider lässt sich eine Umstrukturierung und Wiederbelebung des Industrieareals und somit eine großzügige und gut einsehbare Fußwegverbindung nicht so schnell wie gewünscht realisieren. Um dennoch die Situation zu verbessern hat das Stadtplanungsamt ein Gutachterverfahren in Zusammenarbeit mit dem Büro H+B Stadtplanung aus Köln durchgeführt.

Ansichten der Unterführung am Tag
Ansichten der neugestalten Unterführung

Im Zuge der PLATZDA!-Initiative stellten im Jahr 2003 drei Teams, jeweils aus Architekten und Lichtplanern bestehend, Vorschläge zur Umgestaltung dieses Bereiches vor. Der Entwurf "2 Minuten Sonnenlicht" des Frankfurter Büros Dietz-Joppien ging als Sieger hervor und wurde realisiert. Das gesamte Verfahren wurde im Stadtteil kontrovers diskutiert, da es neben Befürwortern des Konzeptes auch viele Stimmen gab, die eine mittelfristige Lösung als nicht sinnvoll erachteten.

Zur Eröffnung im August 2004 präsentierte sich die Unterführung als eine Sequenz von Farbräumen, in der mittels warmtoniger Farbflächen und differenzierter Raumfolge eine perspektivische Verkürzung erzielt wurde. Gelbe und orangefarbene Wandflächen und eine freundliche Lichtsetzung schafften die gewünschte Wirkung. Im Bereich der Parkplatzfläche unter den Hochbahntrassen betonen blaue Lichter dieWegführung vom Benrather Zentrum in Richtung Eingangsbereich des Tunnels. Sie erzeugen - vor allem in den Abendstunden - eine künstlerisch anmutende Atmosphäre.

Leider erfolgt die Wertschätzung des mit hohem Planungs- und Kostenaufwand neu gestalteten Tunnels nicht durch alle Bürger. Obwohl die Lampen vor ihrem Einsatz auf Schlagfestigkeit getestet und die Wandfarben mit einem Graffiti-Schutz versehen wurden, sind hier erhebliche Schäden zu verzeichnen. Ähnliche Probleme treten auch in der benachbarten Unterführung in der Hildener Straße auf. Hier wurde Anfang des Jahres 2004 durch eine Zusatzbeleuchtung ein rotes Farbenspiel geschaffen, um das Sicherheitsempfinden der Passanten bei Nacht zu erhöhen. Diese Beleuchtung ist jedoch verstärkt von mutwilligen Beschädigungen betroffen.

Unterführung Hildener Straße bei Nacht
Die Unterführung an der Hildener Straße nachts

Die Stadt und die Bevölkerung sind daher aufgerufen, sich diesem Problem gemeinsam zu stellen und Lösungen zu finden, um in Zukunft dem Vandalismus entgegenzuwirken.

Eine höhere Wertschätzung des öffentlichen Raumes durch alle Bürger und gegenseitige Rücksichtnahme sind ein weiterer Schritt zu mehr "Licht im Tunnel".



Ansprechpartnerin Fon 0211 Fax 0211
Nicole Hartings
nicole.hartings@
duesseldorf.de
89-93653 89-33653


Zurück zur Platzübersicht
Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

2. Sept. 2014 | 16:01 Uhr

Di
21°
Details Mi
23°
Details Do
26°
Details