Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Aktuelle Themen:

Innenhofatlas - Ein neues Instrument für die Stadtentwicklung

Beispiele zum Innenhofatlas
Beispiele aus dem Innenhofatlas

Für die Stadt Düsseldorf wird als eine der wenigen Städte in Nordrhein-Westfalen ein weiteres Bevölkerungswachstum erwartet. Das zusätzliche Wachstum stellt die Stadt vor große Herausforderungen. Wie können in Zukunft qualitätvolle Wohnangebote unter der Maßgabe einer nachhaltigen Stadtentwicklung realisiert werden? Das Stadtentwicklungskonzept Düsseldorf 2020+ gibt die Antwort: Innen- vor Außenentwicklung. Zentrale Entwicklungsziele sind der Schutz der bedeutenden Freiflächen und die Konzentration der Neubautätigkeit auf vorhandene Bestandsgebiete. Der Innenhofatlas ist ein zentraler Projektvorschlag im Stadtentwicklungskonzept Düsseldorf 2020+.

Der Atlas soll einen Überblick über die heutige Nutzung der Blockinnenbereiche in den Stadtbezirken 1 bis 4 geben. In den sehr heterogen genutzten innerstädtischen Blockinnenbereichen finden sich oftmals "versteckte" Entwicklungspotenziale: größere Grundstücke mit und ohne direkter Erschließung, abgängige Gebäudebestände, teilweise mit Zwischennutzungen, große Grundstücke mit Nebengebäuden, in die Jahre gekommene Garagenhöfe oder Grundstücke mit geringer Freiraumqualität. Der Innenhofatlas kann damit eine wichtige Informationsgrundlage zur Priorisierung von Entwicklungspotenzialen und der Erarbeitung geeigneter Projektkonzepte bilden.

Im Gegensatz zu einer Baulandausweisung auf der "grünen Wiese" oder der Wiedernutzung großer innerstädtischer Brachflächen hat die Stadt Düsseldorf bei der kleinteiligen Innenentwicklung begrenzte Aktivierungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. In der baurechtlichen Bewertung handelt es sich häufig um Einzelfallentscheidungen, deren Zulässigkeit sich auf Basis der umgebenden Bebauungs- und Nutzungsstruktur ableitet.

Neben der Sicherung einer verträglichen städtebaulichen Entwicklung geht es darum, Entwicklungsperspektiven aufzuzeigen, Entwicklungsvorbehalte abzubauen und Grundstückseigentümer und potenzielle Interessenten zusammenzubringen Mit dem Innenhofatlas beschreitet die Stadt Düsseldorf einen neuen Weg in der systematischen Erfassung von Entwicklungspotenzialen in innerstädtischen Blockinnenhöfen. Die Methodik des Instruments wurde zunächst im Stadtbezirk 2 im Rahmen eines Pilotprojekts entwickelt.

Beispielseite Innenhofatlas
Beispielseite Innenhofatlas

Der Innenhofatlas soll als praxistaugliches Instrument aktuelle Informationen zur Nutzungsstruktur in Blockinnenbereichen zusammenführen. Diese Aufgaben können nur durch die Anwendung geografischer Informationssysteme erfüllt werden. Der Innenhofatlas ist kein Nachschlagewerk im klassischen Sinne, sondern eine mit anderen digitalen Informationskatastern verknüpfbare Datenbank. Die visuelle Darstellung wichtiger Informationen erlaubt dem Anwender eine Ersteinschätzung der Entwicklungsmöglichkeiten in den erfassten Blockinnenbereichen. Damit kann eine baurechtliche Einzelfallprüfung unterstützt, aber nicht ersetzt werden.

Die Ziele und Methodik des Pilotprojektes sind in unserem 23.sten Beitrag zur Stadtplanung und Stadtentwicklung dargestellt.

Zum Download der Broschüre.

Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

27. Juni 2016 | 00:32 Uhr

Mo
19°
Details Di
21°
Details Mi
20°
Details