Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Bereichsnavigation:
Aktuelle Themen:

Ansichten der Landeshauptstadt im Planetenbrowser GoogleEarth

Düsseldorf am heimischen PC aus der Luftperspektive besuchen

Der Planetenbrowser 'GoogleEarth' ermöglicht es, vom heimischen PC aus jeden beliebigen Ort der Erde aus der Luftperspektive anzusteuern. Die Qualität und Aktualität der Aufnahmen variiert dabei stark. Für das Gebiet der Landeshauptstadt Düsseldorf liegen recht aktuelle Bilder in sehr guter Auflösung vor, die die Betrachtung zu einem Vergnügen machen.

Dem steigenden Interesse an virtuellen Stadtrundflügen begegnet www.duesseldorf.de mit einem stetig wachsenden Angebot, das per Mausklick auf dem Rechner gestartet werden kann. Bitte beachten Sie hierbei die Nutzungshinweise weiter unten.

3D-Stadtmodell

Düsseldorf als 3D-Stadtmodell

Die Landeshauptstadt präsentiert ein flächendeckendes virtuelles 3D-Stadtmodell mit allen Gebäuden der Stadt zur Betrachtung mit GoogleEarth. weiter

Tour D

Tour D - Radtouren quer durch Düsseldorf

Das Amt für Verkehrsmanagement bringt seit 2003 jährlich eine Tour D heraus. Die unterschiedlichen Routen können nun auch mit Google Earth betrachtet werden. weiter

Parkanlagen

Die Parkanlagen der Landeshauptstadt

Großzügige Parkanlagen bilden eine "grüne Achse" in Düsseldorf. Ein virtueller Spaziergang erfreut auch bei schlechtem Wetter. Alle Parks auf einen Blick. weiter

Mobilfunkmasten

Mobilfunkmasten in Düsseldorf

Das Umweltamt bietet eine Übersicht der über 500 Mobilfunk-Sendeanlagen in der Landeshauptstadt mit Detail-Infos zu jedem Standort.
weiter

Friedhöfe

Friedhöfe und Krematorium

Eine Übersicht über die 13 städtischen Friedhöfe bietet das Gartenamt.
weiter



Nutzungshinweise:

Bei 'Google Earth' handelt es sich um einen Planetenbrowser, der zum kostenlosen Herunterladen von der Firma Google angeboten wird.

Das Modelle benötigen wegen der großen Datenmenge einen leistungsfähigen Rechner mit mindestens 128 MB Grafikkartenspeicher, 2 GB-Hauptspeicher und 1,5 Mhz Taktfrequenz. Als Internetverbindung wird mindestens eine 2 MB DSL-Leitung empfohlen. Wenn Google Earth noch nicht auf dem Rechner installiert ist, kann es unter der Web-Adresse earth.google.com herunter geladen werden. Benötigt wird mindestens die Version 4.0.

Vor der ersten Betrachtung der Modelldaten sollten in dem Programm GoogleEarth einige Voreinstellungen vorgenommen werden:

  • In der Primären Datenbank bei Google Earth muss die Funktion Gelände aktiviert sein.
  • Die Funktion 3D-Gebäude sollte deaktiviert sein.

Laden des Stadtmodells

Menüansicht 3D-Modell GoogleEarth
Gelände aktiviert, 3D-Gebäude deaktiviert.

Einfach die kostenlos verfügbaren kml- oder kmz-Dateien auswählen. Im Browser erscheint ein Downloadfenster. Auf "Öffnen mit Google Earth" klicken. Das Programm Google Earth öffnet sich selbstständig und zoomt aus der Weltraumperspektive auf die Weltkugel. Gleichzeitig erscheint auf der linken Seite im Fenster "Orte" der Ordner "Temporäre Orte" mit dem jeweilig ausgewählten Unterordner.

Mittels der Einträge dieses Unterordners können verschiedene Darstellungsmodi gewählt werden, bei denen Infos ein- und ausgeblendet werden können. Nach einer kurzen Ladezeit gibt Google Earth den Blick auf einen Ausschnitt des Düsseldorfer Stadtmodells frei und Sie können durch das virtuelle Düsseldorf spazieren.



Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

25. Oktober 2014 | 09:00 Uhr

Sa
14°
Details So
15°
Details Mo
16°
Details