Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Aktuelle Themen:

Bürgermeister Conzen begrüßte 2.000 Senioren auf der Kirmes

Seniorentag hat bei den Schützen Tradition seit fast 40 Jahren

Über einen vergnüglichen und fröhlichen Nachmittag durften sich 2.000 Düsseldorfer Seniorinnen und Senioren am Donnerstag, 17. Juli, im Schützenzelt auf der Kirmes freuen. Traditionell hatten die Schützen vom St. Sebastianus Schützenverein 1316 wieder in ihr Schützenzelt eingeladen. Bürgermeister Friedrich G. Conzen begrüßte die Gäste im Zelt zusammen mit Schützenchef Lothar Inden und sagte dabei: "Diese Einladung für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger ist eine schöne Tradition der Schützen. Sie unterstreicht, dass die Kirmes ein Fest für alle Generationen ist. Mein Dank und meine Anerkennung gelten den Sebastianern, die diese Feier mit großem Einsatz und viel Liebe vorbereitet haben."

Bürgermeister Conzen begrüßte 2.000 Senioren auf der Kirmes
Bürgermeister Conzen begrüßte 2.000 Senioren auf der Kirmes.

Mit der Gestaltung dieses Nachmittags erfüllen die Schützen eine Bestimmung ihrer Satzung. Dort heißt es: "Zweck des Vereins ist die Förderung des Heimatgedanken - und insbesondere des Brauchtums - sowie die Förderung der Jugend- und der Altenhilfe." Diese Verpflichtung kommen die Schützen seit fast 40 Jahren bei dem traditionellen Seniorentag nach, immer am Donnerstag während der Schützenfestwoche.

Begonnen hat alles, wie der verantwortliche Organisator, 2. Schützenchef Wolfgang Vollmer berichtet, bei Kaffee und Kuchen mit knapp zweihundert Seniorinnen und Senioren. Mittlerweile werden jährlich 2.000 ältere Menschen im Schützenfestzelt willkommen geheißen; bei Altbier (ca. 18 Hektoliter), Mineralwasser (fast 1.000 Liter) und 2.000 warmen Mahlzeiten, bei einem fast vierstündigen Unterhaltungsprogramm, bei flotter Musik der Regimentskapelle Bendels und einer Tombola mit über 100 Preisen. Vollmer: "Ich moderiere seit Jahren diesen Nachmittag. Alle Schützen sind mit Herzblut bei der Sache und wir wollen mit unserem Engagement deutlich machen, dass wir die in unserer Satzung formulierten Ziele ernst nehmen."

Jährlich werden wechselnde Seniorenkreise - Altenheime und Altenclubs - eingeladen, damit alle einmal die Möglichkeit zur Teilnahme haben. Etwa 4.500 Anmeldungen erreichen die Schützen für diesen Seniorennachmittag pro Jahr. Die Organisation des Seniorentages ist für die Schützen jedes Mal eine echte Herausforderung. In diesem Jahr sind mehr als 100 Schützinnen und Schützen des 1. uniformierten Bataillons im Einsatz, um die Gäste zu bewirten. Nach Farben der Eintritts-Tickets finden die Gäste ihren mit Tischschildern reservierten Platz.

Ein eingespieltes Team startet schon zu Jahresbeginn mit der Vorbereitung. Etwa 80 Düsseldorfer Alteneinrichtungen freuen sich jährlich auf diese Veranstaltung und sind dankbar, einige schöne Stunden im Kreise der Schützen erleben zu dürfen. Allein stemmen können die Schützen den Aufwand nicht. Es ist ihnen gelungen, dafür die Unterstützung von Sponsoren zu gewinnen.

(18. Juli 2014)

Mehr zum Thema:


Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

29. Juli 2014 | 00:31 Uhr

Di
25°
Details Mi
24°
Details Do
24°
Details