Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Aktuelle Themen:

Infopavillon Kö-Bogen/Wehrhahn-Linie zieht um!

Wehrhahn-Linie
Wehrhahn-Linie

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 6./7. Oktober, setzt das Amt für Gebäudemanagement den Informationspavillon Kö-Bogen/Wehrhahn-Linie um. Er zieht vom heutigen Standort Schadowplatz zum Corneliusplatz, Ecke Kö-Ost/Elberfelder Straße. Die Umsetzung des Info-Pavillons ist eine logistische und technische Herausforderung, da neben dem Auffahren von schwerem Gerät wie Schwerlastkran, Autokränen und Tiefladern die engen urbanen Umstände zu berücksichtigen sind. Alleine die drei Teile der Stahlbaukonstruktion wiegen zusammen 40 Tonnen, der Tieflader für den Schwertransport ist 6,50 Meter breit.

Info-Pavillon
Der Infopavillon auf dem Schadowplatz wird demontiert und an der Ecke Kö-Ost/Elberfelder Straße (Hintergrund Bildmitte) wieder aufgebaut. Auslöser für die von vornherein vorgesehene Demontage sind die fortschreitenden Arbeiten zur Neugestaltung des Schadowplatzes.

Die Route für den Tieflader führt vom Schadowplatz über die Schadowstraße, die Blumenstraße und die östliche Königsallee. Für das Umsetzen des Infopavillons muss daher vom 6. Oktober, 20 Uhr, bis 7. Oktober, 12 Uhr, die östliche Königsallee ab der Trinkausstraße gesperrt werden. Ebenfalls ist die Theodor-Körner-Straße ab der westlichen Königsallee gesperrt. Aufgrund der Umsetzungsarbeiten muss der Fußweg zwischen Blumenstraße und Elberfelder Straße entlang der östlichen Königsallee gesperrt werden. Für Fußgänger ist eine Umleitung über den Schadowplatz ausgeschildert.

Am Schadowplatz werden die drei Teile des Pavillons mittels Schwerlastkränen auf einen Schwerlasttieflader geladen. Dieser kann, aufgrund der beengten Verhältnisse, nur bis zur Theodor-Körner-Straße fahren. Dort werden die Teile von zwei Autokränen an den neuen Standort verhoben.

Bedingt durch die Überbreite des Schwerlasttransportes muss für den jeweiligen Transport eine temporäre Sperrung für etwa 30 Minuten auf dem Schadowplatz sowie die Schadowstraße ab Ecke Schadowplatz bis zur Blumenstraßen für den Fußgänger gesperrt werden.

Der Kfz-Verkehr wird von Süden kommend über die Berliner Allee und Interimstraße beziehungsweise von Königsallee über die Trinkausstraße zur Heinrich-Heine-Allee geführt.

Informationszentrum für Kö-Bogen und Wehrhahn-Linie

Der Pavillon wurde Mitte April 2011 als Informationszentrum für die Großbauprojekte Kö-Bogen und Wehrhahn-Linie von Oberbürgermeister Dirk Elbers eröffnet. Der transparente, barrierefreie Bau besteht aus drei Gebäudeeinheiten mit Turm, Pavillon und abgerückter Vitrine und verfügt über zwei Ebenen. Hier werden auf insgesamt 175 Quadratmetern detailreiche Pläne und Grafiken sowie Ansichten und Modelle der Düsseldorfer Innenstadt von morgen präsentiert: In der unteren Ebene zum Projekt Kö-Bogen, in der oberen Ebene zur Wehrhahn-Linie. Der Pavillon dient aber auch als Veranstaltungsraum für Pressekonferenzen, Bürgerveranstaltungen oder Anliegergespräche. Mit seinem Ausstellungsangebot und dem zwölf Meter hohen Aussichtsturm wurde der Pavillon seit seiner Eröffnung sehr gut von der Bevölkerung und den Besuchern der Stadt angenommen. Oberbürgermeister Dirk Elbers ist begeistert, dass durch den Pavillon eine, den beiden Großprojekten angemessene, Form der Kommunikation mit der Öffentlichkeit gefunden wurde: "Die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt haben ein Recht darauf, umfassend und transparent über die städtebaulichen Planungen informiert zu werden. Insbesondere, wenn es - wie hier - um das derzeit wichtigste städtebauliche Projekt der Landeshauptstadt geht. Dies geschieht durch die breit angelegten Informationen im Ausstellungsbereich in anschaulicher Art und Weise."

Der Pavillon wurde von vornherein so konzipiert, dass er demontiert und an anderer Stelle wieder errichtet werden kann. Aufgrund der anstehenden Wiederherstellung des Schadowplatzes mit neuen Materialien ist es nun soweit. Der Pavillon wird demontiert und am Wochenende per Tieflader und Schwerlastkränen zu seinem neuen Standort am Corneliusplatz transportiert.

In Vorbereitung auf diesen Umzug hat der Info-Pavillon seine Pforten seit 10. September geschlossen. Bis zur Wiedereröffnung steht ein provi-sorischer Info-Point in der Containeranlage am Corneliusplatz/Theodor-Körner-Straße zur Verfügung. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 18 Uhr und Samstag von 10 Uhr bis 16 Uhr.

Am 13. September wurde mit der Demontage begonnen. Dazu gehört insbesondere das Zerlegen der Stahlbaukonstruktion in drei Hauptteile:

  • "Turm" (Treppe und Aufzug)
  • "Mittelteil" (Hauptteil des Gebäudes mit Ausstellungsebenen und Sanitärräumen)
  • "Vitrine" (vom Bürgersteig aus passierbare Ausstellung)

Ab Montag, 8. Oktober, wird dann mit dem Wiederaufbau des Pavillons und der Einrichtung der Ausstellungsflächen begonnen. Ende November 2012 wird der Info-Pavillon wieder allen interessierten Bürgern und Besuchern unserer Stadt zur Verfügung stehen. Auch am neuen Standort soll der Pavillon die Großbaustellen Kö-Bogen und Wehrhahn-Linie begleiten. Er ist dort als innerstädtischer Anlaufpunkt in unmittelbarer Nähe der Baustellen gut erreichbar und gewährt weiterhin den Blick auf und in die zurzeit bedeutendste Baustelle der Landeshauptstadt Düsseldorf.

(4. Oktober 2012)


 

Der Düsseldorfer U-Dax

eCard mit U-Bahn-Motiv

 

Symbolfoto Kontakt / Ansprechpartner

Haben Sie Fragen?
Info-Hotline: 8 99 99 66


E-Mail: wehrhahn-linie @duesseldorf.de

 

 


Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

22. Juli 2014 | 17:40 Uhr

Di
26°
Details Mi
29°
Details Do
28°
Details