Leben in Düsseldorf - regional, gesund, mobil, nachhaltig

Zukunftszentrum Containerbahnhof Bilk

Ein Foren übergreifendes Projekt

Die städtebaulich bedeutsame Umgestaltung des ehemaligen Containerbahnhofs Bilk zu einem Zukunftszentrum in Citynähe soll unter breiter Bürgerbeteiligung geplant und realisiert werden.

Aktueller Stand

Bereits in der ersten Planungsphase haben Kontakte zwischen Vertretern aus Politik, Verwaltung, dem Eigentümer sowie Bürgerinnen und Bürgern stattgefunden. Für weitere Aktivitäten hat sich eine Arbeitsgruppe gegründet, die das Ziel verfolgt, dort mit den Bürgerinnen und Bürgern ein Zentrum für Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Es entstand eine breite Bewegung der Menschen im Stadtteil Bilk; Vereine, Verbände, Einrichtungen und Geschäftsleute haben sich zusammengefunden und ihre Ideen und Wünsche für das Zentrum zusammengetragen. Parallel haben Akteure der Lokalen Agenda sich für eine breite Bürgerbeteiligung in der Planungsphase stark gemacht. Es ist schließlich gelungen, dass der Investor einen Planungswettbewerb mit Bürgerbeteiligung durchgeführt hat. Im Frühjahr 2003 fand der Bürgermarkt statt, dessen Ideen in die Planung einflossen.

Mehr zum Ablauf des Projektes finden Sie unter
www.gruenbuch.de/projekte/bilkerbahnhof.htm und
Stadtplanungsamt

Im Jahr 2006 begann mit dem Abbruch die Realisierung der "Bilker Arcarden". Seit 2008 ist das neue Stadtteilzentrum Bilk in den Düsseldorf Arcaden eröffnet. Neben Geschäften befindet sich dort unter anderem ein Schwimmbad, eine Bücherei, ein Bürgersaal und ein Raum für die Lokale Agenda 21.

Hintergründe, Intention, Organisatorisches

Agenda-Relevanz

Das städtebauliche Vorhaben "Zukunftszentrum am Bilker Bahnhof" berührt mehrere Aspekte der Agenda 21:

Ökonomie:

Eine heute nicht genutzte Wirtschaftsfläche soll mit nachhaltigen Arbeits- und Ausbildungsplätzen belebt werden.

Soziales, Kunst und Kultur:

Die in dem Stadtteil bestehenden Defizite können abgebaut werden; es sollen u.a. hochwertige Wohnformen für Familien und Senioren, eine Kindertagestätte mit Freiflächen und Zugang zum Florapark, subventionsunabhängige Spielstätten für Seniorentheater, Jugendkultur und Kleinkunst ebenso wie Ateliers und Galerien entstehen.

Ökologie:

Eine ökologische Bauweise ist vorgesehen.
Unter dem Dach des Zukunftszentrums könnten auch ein Mobilitätszentrum, das Eine-Welt-Forum und das Agenda-Büro Platz finden.

Vorbildcharakter

Mit dem Vorhaben baut die Landeshauptstadt Düsseldorf ihre bisherigen Erfahrungen mit der Bürgerbeteiligung weiter aus.

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung ist Kern des Projekts.

Träger des Projektes

Das Projekt wird von den Fachforen II und IV getragen.

Berichte im Agenda-Rundbrief

Rundbrief 17 | PDF-Datei 871 KB
Das neue Stadtteilzentrum und seine Geschichte (Seite 26)

Rundbrief 9 | PDF-Datei 461 KB
Am Bilker Bahnhof breite Bürgerbeteiligung erprobt (Seite 4)

Rundbrief 8 | PDF-Datei 792 KB
Bilker Bahnhof: Rathaus offen für Agenda-Ideen (Seite 12)

Rundbrief 7 | PDF-Datei 2,4 MB
Zukunftszentrum: Vision für den Bilker Bahnhof (Seite 18)

Kontakt

Ansprechpartner
Dr. Klaus Eick (Fachforum II)
Telefon 0211 - 4790748