Nachhaltigkeit in Unternehmen, Schulen und Vereinen

Firmenpreis für Hauptschulen

Ein Projekt des Fachforums I - Arbeit und Wirtschaft

Mit dem Preis für Hauptschulen wurde eine Auszeichnung für Schulen geschaffen, die sich im Sinne der Agenda 21 engagieren. Die Förderung sozialer Kompetenzen wurden in diesem Wettbewerb ebenso prämiert, wie Projekte, die Schülerinnen und Schüler bei der Erlangung von Schlüsselqualifikationen für ihre Zukunft und den Beruf unterstützen.

Aktueller Stand

Die Kooperation von Hauptschulen mit Unternehmen ist inzwischen erkennber weiterentwickelt. Es gibt vielfältige Angebote für den Übergang von der Schule ins Berufsleben.

Dieses Agenda Projekt wurde somit im Jahr 2007 beendet.

Historie, Intention und Partner

Historie

Der Wettbewerb wurde erstmals im Schuljahr 2001-2002 ausgeschrieben. Fünf der 14 Düsseldorfer Hauptschulen beteiligten sich. Die sehr überzeugenden Projekte wurden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung vorgestellt.

Im Schuljahr 2003/2004 wurde der Preis erneut ausgeschrieben.
Unter dem Motto "Du und ich - fit fürs Leben" hat die Lokale Agenda Düsseldorf im Schuljahr 2005/2006 den dritten Firmenpreis für Hauptschulen ausgeschrieben.

Ziel dieses Preises ist es, die Stärken von Hauptschulen zu fördern und Kontakte zu Unternehmen herzustellen. "Damit soll ein erster Schritt für einen guten Start der Jugendlichen ins Berufsleben gefördert werden", erklärte Bürgermeister Dirk Elbers anlässlich der Preisverleihung am 30.05.2006.

Der vierte und letzte Wettbewerb startete 2007 unter dem Thema „Fairer Handel“.

 

Intention

Das Projekt wurde vorgeschlagen, weil es

  • konsensfähig ist,
  • alle Agenda-Standbeine berücksichtigt,
  • schnell und ohne hohen Kostenaufwand realisierbar ist,
  • öffentliche Aufmerksamkeit für die Anliegen der Agenda 21 schafft,
  • ein Anreiz für Engagement im Sinne der Agenda darstellt,
  • als Beispiel für die Umsetzungsstrategie "Global denken, lokal handeln" wirkt,
  • die Zusammenarbeit unterschiedlicher Partner fördert,
  • eine Auszeichnung für herausragende Ideen und besondere Aktivitäten ist,
  • eine Aufwertung des Images der Hauptschulen bewirken wird.


Partner

Finanziert wird das Projekt durch interessierte Firmen in Düsseldorf. Sie stiften die Preise und bestimmen dabei selbst die Größenordnung ihres Engagements.

Von Anfang an als Sponsoren dabei waren die Daimler Chrysler AG, die AWISTA GmbH und der Wäschedienst Heinze.

Beim zweiten Wettbewerb unterstütze auch die Vodafone Stiftung Deutschland den Preis.

Neue Sponsoren beim dritten Wettbewerb waren die e-plus Mobilfunk GmbH & Co.KG sowie Rhein Fire.

Durch die Unterstützung der Sponsoren konnten sich die Sieger über Geldpreise und Praktika in Firmen freuen.

Projektverantwortung

Dr. Diana Hein, Ladislav Ceki und das Umweltamt

Firmenpreis 2006

Die Gemeinschaftshauptschule Rather Kreuzweg erhielten, gesponsert von der Stadtwerke Düsseldorf AG, als Preis 1.000 Euro für ihr Projekt "Dabei sein ist alles". Die Schüler beschäftigen sich darin mit Lebenszielen verknüpft mit den fünf Schwerpunktthemen Gesundheit, Ernährung, Bewegung - Sport, Sucht und soziales Umfeld. Diskutiert und dokumentiert wird, wie man Ziele im Leben erreicht - oder wie man damit umgeht, wenn man sie nicht erreicht. Maßgeblich für die Auszeichnung war das Engagement der Schüler, mit dem sie auch bei ihrer professionellen Präsentation überzeugten.

Für ihr Projekt "Miteinander - aktiv - in die Zukunft" wurde die Katholische Hauptschule Itterstraße ausgezeichnet. Ziel des Projektes ist es, dass Schüler höherer Jahrgänge als Paten jüngeren Mitschülern bei Fragen rund um die Berufswahl beratend zur Seite stehen. Dafür bekommt die Schule, gesponsert von der
DaimlerChrysler AG - heute Daimler AG, als Preis ein zweiwöchiges "Qualifikationstraining für Berufseinsteiger".

500 Euro, gesponsert vom Wäschedienst Heinze, erhielt die Gemeinschaftshauptschule Emil-Barth-Straße. Sie wurde damit für ihr Projekt "Teeny Baby" ausgezeichnet. Während der Projektarbeit befassen sich Schülerinnen mit den Themen Liebe und Partnerschaft, Sexualität, Verhütung, Schwangerschaft und Babys. Unter anderem mussten sie sich drei Tage und Nächte lang um eine lebensechte Baby-Simulationspuppe kümmern. Gesammelte Erfahrungen werden ausgewertet und der Austausch zu den Themen gefördert.

Für ihr Projekt "Boxen gegen Gewalt" erhielt die Katholische St.- Benedikt-Schule Charlottenstraße 500 Euro. Gesponsert wurde der Preis von der AWISTA GmbH. Während eines wöchentlichen Box-Trainings lernen die Schüler im Projekt, dass Regeln und Fairness elementare Bestandteile des Boxsports sind. Wichtig ist dabei, dass potenzielle Aggressivität der Schüler konstruktiv abgebaut wird.

Als besonderes Bonbon gab es zwei Sonderpreise: Die E-plus Mobilfunk GmbH, Ratingen stellt 20 Praktikumsplätze für die Abgänger der vier teilnehmenden Schulen, die keinen Ausbildungsplatz bekommen haben, zur Verfügung. Nach den Sommerferien bekommen diese Jugendlichen somit die Chance 14 Tage lang die unterschiedlichen Arbeitsfelder des Unternehmens kennen zu lernen und zu zeigen, was in ihnen steckt.

Bereits am 20. Mai waren die Schüler der Gemeinschaftshauptschule Rather Kreuzweg von Rhein-Fire.de zu einem Football-Spiel eingeladen. Das Football-Team hatte die Karten für sein letztes - siegreiches - Spiel der Saison gespendet.

Bürgermeister Dirk Elbers forderte Schüler und Firmen auf, weiter "dran" zu bleiben. "Alle Bürger haben Mitspracherechte und sind gefordert, gute Ideen einzubringen", so der Bürgermeister. Die Schüler hätten sich mit schulinternen und gesellschaftlichen Problemen auseinander gesetzt. Firmen honorierten dies und stifteten Preise. "Damit geben sie den Jugendlichen die Möglichkeit, sich fit fürs Leben zu machen". Eine Neuauflage des Firmenpreises für Hauptschulen ist für das übernächste Schuljahr geplant.

Berichte im Agenda-Rundbrief

Rundbrief 15 | PDF-Datei 589 KB
Neuer Firmenpreis für Hauptschulen (Seite 23)

Rundbrief 14 | PDF-Datei 605 KB
Du und ich - fit fürs Leben (Seite 10)

Rundbrief 10 | PDF-Datei 856 KB
Zwei erste Preise für kreative Hauptschüler (Seite 6)

Rundbrief 9 | PDF-Datei 461 KB
Starke Teams an Werk- und Picknickbank (Seite 18)
2. Firmenpreis für Hauptschulen (Seite 19)

Rundbrief 8 | PDF-Datei 792 KB
Ein erster Schritt zur Selbstständigkeit (Seite 8)

Rundbrief 7 | PDF-Datei 2,4 MB
Die Sieger stehen fest (Seite 12)