Das Ausstellungsjahr 2021: Hinter den Kulissen laufen die Planungen

| Kultur

Joseph Beuys, Scheveningen, 1976, Foto: Caroline Tisdall.

Heinz Mack mit Silberfahne im Grand Erg Oriental, Algerien, 1976, Fotografie: Thomas Höpker, Courtesy Archiv Atelier Mack © Heinz Mack/VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Christoph Schlingensief, Kaprow City 2006/2007, Sammlung Migros Museum für Gegenwartskunst, Foto: Stefan Altenburger Photography, Zürich - (c) Nachlass Christoph Schlingensief

Claudia Schiffer, 2020, Foto: Lucie McCullin

Äffchen auf einem Hund reitend, Porzellan, Zürich, um 1775-1780, Sammlung Dr. E. S. Kern, Agentenhaus Horgen

Hinter den momentan verschlossenen Türen laufen die Planungen für die vielfältigen Ausstellungen, die die Düsseldorfer Institute ihren Besucherinnen und Besuchern 2021 präsentieren wollen. Joseph Beuys, Christoph Schlingensief und Heinz Mack stehen unter anderem im Blickpunkt

Das Ausstellungsjahr 2021 startet für die Museen und Kultureinrichtungen unter widrigen Umständen. Coronabedingt bleiben die Häuser, nach aktuellem Stand, vorerst bis zum 10. Januar geschlossen. Hinter den momentan verschlossenen Türen laufen aber natürlich die Planungen für die vielfältigen Ausstellungen, die die Düsseldorfer Institute ihren Besucherinnen und Besuchern 2021 präsentieren wollen. Im kommenden Jahr soll so unter anderem der komplexe Einfluss von Joseph Beuys, der 2021 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, beleuchtet werden. Darüber hinaus soll das künstlerische Schaffen von Christoph Schlingensief in den Fokus gerückt werden. Heinz Mack, der 2021 seinen 90. Geburtstag feiert, wird eine Schau gewidmet, die zentrale Stationen in seinem Werdegang aufgreift. Kulturdezernent Hans-Georg Lohe: "2020 war und ist auch für die Museen ein äußerst schwieriges und herausforderndes Jahr. Aufwändig konzipierte Ausstellungen konnten nicht wie geplant gezeigt und nur kurz oder bisher gar nicht von den Besucherinnen und Besuchern entdeckt werden, da die Häuser - wie auch derzeit - schließen mussten. Auch das Jahr 2021 muss leider mit geschlossenen Häusern starten. Ich hoffe jedoch, dass uns das Infektionsgeschehen bald wieder erlaubt, Kultur vor Ort zu erleben, so auch in den Museen, die ihren Gästen für 2021 spannende Ausstellungen in der Landeshauptstadt bieten wollen."

Joseph Beuys und Sigmar Polke
Unter dem Titel "Jeder Mensch ist ein Künstler. Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys" widmet das K20 dem Zeichner, Bildhauer, Lehrer, Politiker, Aktivist, Aktions- und Installationskünstler Joseph Beuys 2021 eine Schau. Beuys hätte im kommenden Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert. Die Ausstellung nimmt sein komplexes Wirken in den Fokus und lässt zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler neben Personen aus den unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft mit Beuys in einen Dialog treten. Auch einen runden Geburtstag hätte Sigmar Polke 2021 gefeiert und zwar seinen 80. Dies nimmt die Kunsthalle Düsseldorf zum Anlass und präsentiert gemeinsam mit der Anna Polke-Stiftung die Schau "Produktive Bildstörung. Sigmar Polke und aktuelle künstlerische Positionen". In der Ausstellung werden Werke von Sigmar Polke aktuellen künstlerischen Positionen gegenübergestellt. Ziel ist es, Polkes Werk an gegenwärtige Bild- und Mediendiskurse anzubinden und so neue Perspektiven darauf zu eröffnen. Die Ausstellung in der Kunsthalle Düsseldorf soll von einem mehrtägigen internationalen Festival an der Kunstakademie Düsseldorf begleitet werden.

Das Frühwerk von Heinz Mack
Den Werdegang von Heinz Mack nimmt der Kunstpalast 2021 in den Blick. Zum 90. Geburtstag von Mack im kommenden Jahr präsentiert das Museum im Ehrenhof sein Frühwerk aus den 1950er bis 1970er Jahren und beleuchtet so zentrale Stationen seiner künstlerischen Entwicklung - wie unter anderem das Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie oder die ZERO-Zeit. Die Schau umfasst 100 teils raumgreifende Werke, darunter berühmte wie auch selten gezeigte Arbeiten.

Zudem verlängert der Kunstpalast die Schau "Caspar David Friedrich und die Düsseldorfer Romantiker". Anhand von 120 Werken wird der Wandel von der Romantik bis zu den Anfängen des Realismus betrachtet. Das Schaffen Caspar David Friedrichs (1774–1840) tritt in einen Dialog mit den Werken der Düsseldorfer Malerschule.

Schlingensiefs "Kaprow City"
Die multimediale Installation "Kaprow City" ist eine der wenigen künstlerischen Arbeiten von Christoph Schlingensief, die vollständig erhalten geblieben ist: Das Werk des Filmemachers, Theater- und Opernregisseurs, Aktionskünstlers und Helmut-Käutner-Preisträgers 2010 steht im kommenden Jahr im Fokus einer Ausstellung im K20. Ursprünglich war die Arbeit als begehbares Bühnenbild für die Berliner Volksbühne konzipiert worden. 2007 überführte Schlingensief "Kaprow City" jedoch als eine Kunstinstallation in das Migros Museum in Zürich. Das raumgreifende Werk wird mit der Schau im K20 nun erstmals in einem Museum in Deutschland präsentiert. Auch das Filmmuseum Düsseldorf widmet sich dem Künstler. Unter dem Titel "Christoph Schlingensief: Projektionen" zeigt das Institut eine Filmreihe sowie eine Ausstellung mit Fotografien von Eckard Kuchenbecker, die Einblick in die Dreharbeiten zu Filmen von Christoph Schlingensief geben.

Die Welt der Mode
In die Modewelt der 1990er-Jahre werden die Besucherinnen und Besucher des Kunstpalastes im Rahmen der Ausstellung "Captivate. Modefotografie der 90er" entführt. Kuratiert wird die Schau von Supermodel und Fashion-Ikone Claudia Schiffer. Anhand von rund 120 Ausstellungsobjekten, darunter Werke großer Fotografinnen und Fotografen, aber auch Bewegtbild, Musik und Erinnerungsstücke aus ihrem persönlichen Archiv, lässt Schiffer die Besucherinnen und Besucher in die Modewelt eintauchen und erlaubt einen Blicke hinter die Kulissen legendärer Modenschauen und Fashion-Partys. Auch im Goethe-Museum spielt im kommenden Jahr die Mode eine Rolle: Das Institut im Schloss Jägerhof zeigt die Ausstellung "Luxus & Lifestyle. Weimar und die weite Welt". Aber was haben Weimar und Goethe mit der internationalen Modewelt zu tun? Das "Journal des Luxus und der Moden", das erste Lifestyle-Magazin Deutschlands, das von 1786 bis 1827 über die neueste Mode aus Paris und London sowie über Einrichtungstrends berichtete, hatte seinen Verlagssitz in der kleinen Residenzstadt Weimar. Die Ausstellung präsentiert die handkolorierten Hefte, die mit ihrem flammend orangefarbenen Einband auf die brandneue Mode aufmerksam machten, und zeigt am Beispiel alter und neuer Luxusgüter, wie manch ein Trend von damals das Design von heute inspiriert.

Reisen nach Paris, Schweiz und Südostasien
Das Hetjens - Deutsches Keramikmuseum nimmt 2021 seine Besucherinnen und Besucher auf eine kleine Reise mit: Los geht es in der Schweiz. Unter dem Titel "Schweizer Schoki, Weißes Gold. Süßes und Zerbrechliches vom Zürichsee" präsentiert das Hetjens Leihgaben aus den bedeutenden schweizerischen Privatsammlungen Dr. E. S. Kern und Dr. Rudolph R. Sprüngli sowie Porzellan zum Schokoladengenuss aus dem eigenen Bestand. Weiter geht es dann nach Südostasien. Das Keramikmuseum begibt sich mit der Schau "Im Auge des Drachen – Keramik aus Thailand und Vietnam" auf Drachensuche und zeigt einen Überblick über die phantasievolle Keramikproduktion und die Einflüsse aus dem benachbarten China. Auch das Heinrich-Heine-Institut geht 2021 auf Reisen mit seiner Ausstellung "Paris, die schöne Zauberstadt". Fast 100 Jahre liegen zwischen der Ankunft des Dichters Heinrich Heine und des Fotografen André Kertész in der Weltmetropole Paris. Und doch ist es der gleiche Zauber, den diese Stadt mit ihrem revolutionären Flair und ihrer französischen Lebensart auf die Neuangekommenen ausübt. Die Ausstellung inszeniert 31 selten gezeigte Fotografien aus dem Nachlass André Kertészs und visualisierte Texte aus den Werken Heinrich Heines als eine gemeinsame Liebeserklärung an die französische Metropole.

Ausstellungsplanung der Düsseldorfer Museen 2021 (Stand: Dezember 2020)

Hinweis: Coronabedingt sind Änderungen möglich, Interessierte sollten sich sich vorab bei den jeweiligen Häusern informieren.

Akademie-Galerie, Burgplatz 1
www.kunstakademie-duesseldorf.de
27. März bis 20. Juni 2021: "Mataré – Beuys – Immendorff. Begegnung der Werke von Lehrer und Schüler".

Aquazoo Löbbecke Museum, Kaiserswerther Straße 380
www.duesseldorf.de/aquazoo
Bis 31. März 2021: "Muscheln - Schnecken – Pillendosen".

Filmmuseum, Schulstraße 4
www.duesseldorf.de/filmmuseum
24. April bis 31. August 2021: "Christoph Schlingensief: Projektionen" Filmreihe und Fotoausstellung mit Fotos von Eckard Kuchenbecker von Dreharbeiten zu Filmen von Christoph Schlingensief.

Goethe-Museum Düsseldorf/Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung, Jacobistraße 2
www.goethe-museum.de/
28. Februar bis 17. April 2021: "Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen" Uecker - Hafis - Goethe (Fortsetzung der Ausstellung); 16. Mai bis 18. Juli 2021: "Luxus & Lifestyle: Weimar und die weite Welt"; Sommer und Herbst 2021: "Goethe und sein 'jüngerer Bruder' Karl Philipp Moritz"; Sommer und Herbst 2021: "Goethe und Beethoven".

Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12 - 14
www.duesseldorf.de/heineinstitut
Bis 2. Mai 2021: "Paris, die schöne Zauberstadt" Fotografien von André Kertész und Texte von Heinrich Heine; 16. Mai bis 15. August 2021: "Ferdinand Kriwet (1942-2018). Ein Dichter aus Düsseldorf".

Hetjens-Museum/Deutsches Keramikmuseum, Schulstraße 4
www.duesseldorf.de/hetjens
Bis 10. Januar 2021: "Märchenhaftes Meissen – Traumwelten der DDR"; bis 11. April 2021: "Göttliche Welten – Glaubensbilder aus 4000 Jahren"; wird verlängert: "Schweizer Schoki – Weißes Gold. Süßes und Zerbrechliches vom Zürichsee"; ab 11. März 2021: Hetjens-Extra "Quadratisch – praktisch – glänzend schön" Highlights historischer Fliesen aus der Hetjens-Sammlung. in Zusammenarbeit mit der Uni Düsseldorf; 20. Mai bis 19. September 2021: "Im Auge des Drachen" – Keramik aus Vietnam und Thailand; Sommer 2021: Fotografie und Keramik; ab Sommer 2021: "Hoch die Tassen – Hoch die Gläser!" Das Glasmuseum Hentrich zu Gast im Hetjens; 22. September 2021 bis 23. Februar 2022: "Japanisches Satsumaporzellan aus Privatbesitz"; 25. November 2021 bis 30. Januar 2022: "Krakauer Krippenkunst - Glanzvolle Weihnachtstradition".

KIT-Kunst im Tunnel, Mannesmannufer 1b
www.kunst-im-tunnel.de
Bis voraussichtlich 14. Februar 2021: "Olymp"; 19. Februar bis 23. Mai 2021: "Silke Schönfeld: Über alles vernünftige Maß hinaus"; Ende Juni bis Anfang November 2021: Ohne Titel, Ausstellung mit jungen Fotografinnen und Fotografen der Kunstakademie Münster; 27. November 2021 bis Mitte Februar 2022: "Vordemberge-Gildewart Stipendium".

Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4
www.kunsthalle-duesseldorf.de
Bis 7. Feburar 2021 (voraussichtliche Verlängerung bis 7. März 2021): "mommartzfilm 1964 – 2020. Premiere und Werkschau"; 29. Mai bis 1. August 2021: "Journey Through a Body" (AT); 21. August bis 24. Oktober 2021: "160 Jahre Freundschaft Japan – Deutschland" (AT); 13. November 2021 bis 6. Februar 2022: "Produktive Bildstörung. Sigmar Polke und aktuelle künstlerische Positionen".

Kunstpalast, Ehrenhof 4 - 5
www.kunstpalast.de
Bis 10. Januar 2021: "Empört Euch! Kunst in Zeiten des Zorns"; Bis 7. März 2021 (wurde verlängert): "Caspar David Friedrich und die Düsseldorfer Romantiker"; 11. Februar bis 30. Mai 2021: "Heinz Mack"; 25. März bis 30. Mai 2021: "Barock modern"; 20. Juni bis 25. Juli 2021: "Die GROSSE NRW Düsseldorf" (NRW-Forum + Kunstpalast); Ende August/Anfang September 2021: "Captivate! Modefotografie der 90er – Kuratiert von Claudia Schiffer".

Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen/K20, Grabbeplatz 5
www.kunstsammlung.de
Bis 24. Januar 2021: "Technology Transformation". Fotografie und Video in der Kunstsammlung; bis 7. Februar 2021: "Thomas Ruff"; 27. März bis 15. August 2021: "Jeder Mensch ist ein Künstler." Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys; 24. April bis 17. Oktober 2021: "Christoph Schlingensief. Kaprow City"; 25. September 2021 bis 23. Januar 2022: "George Braque". Der Erfinder des Kubismus 1906-1914; 16. Oktober 2021 bis 13. Februar 2022: "Lynette Yiadom-Boakye"; 13. November 2020 bis 13. Februar 2021: "Open Space. Nichts als Zukunft".

Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen/K21, Ständehausstraße 1
www.kunstsammlung.de
Bis 10. Januar 2021: "Hito Steyerl. I Will Survive";bis 17. Januar 2021: "Simon Denny. Mine"; 6. Februar bis 21. März 2021: "Absolventinnen und Absolventen der Kunstakademie Düsseldorf 2020"; 8. Mai bis 5. September 2021: "Isa Genzken"; 9. Oktober 2021 bis 9. Januar 2022: "Marcel Odenbach"; fortlaufend: "Tomás Saraceno - in Orbit".

Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Grabbeplatz 4
www.kunstverein-duesseldorf.de
22. Dezember 2020 bis 14. März 2021: "Evelyn Taocheng Wang – Reflection Paper".

Mahn- und Gedenkstätte, Mühlenstraße 29
www.gedenk-dus.de
Bis Sommer 2021: "Die Kommissare. Kriminalpolizei an Rhein und Ruhr 1920 bis 1950".

NRW-Forum Düsseldorf, Ehrenhof
www.nrw-forum.de
Bis 18. April 2021: "#cute. Inseln der Glückseligkeit?"; bis 10. Januar 2021: "Videolounge der Stiftung IMAI im NRW-Forum: The Kebab Helix – And Other Fast Food Fantasies"; 5. Februar bis 4. April 2021: "Videolounge der Stiftung IMAI im NRW-Forum: Maki Satake – 15 Jahre Stiftung IMAI"; 6. bis 14. April 2021: "Videolounge der Stiftung IMAI im NRW-Forum: Die Zürcher Hochschule der Künste zu Gast im IMAI"; 16. April bis 30. Mai 2021: "Videolounge der Stiftung IMAI im NRW-Forum: Ale Bachlechner – 15 Jahre Stiftung IMAI"; 8. bis 30. Mai 2021: "Die KLEINE" (NRW-Forum + Kunstpalast); 20. Juni bis 25. Juli 2021: "Die GROSSE NRW Düsseldorf" (NRW-Forum + Kunstpalast); 20. Juni bis 25. Juli 2021: "Landsberg-Preis 2020: Monika Stricker"; 21. Juni bis 25. Juli 2021: "Videolounge der Stiftung IMAI im NRW-Forum: Lukas Marxt – 15 Jahre Stiftung IMAI"; 13. August bis 27. Oktober 2021: "Videolounge der Stiftung IMAI im NRW-Forum: Ji Su Kang-Gatto – 15 Jahre Stiftung IMAI"; Ab 21. August 2021: "Augmented Reality Biennale"; 27. August 2021 bis 8. Januar 2022: "Willkommen im Paradies"; 29. Oktober 2021 bis 9. Januar 2022: "Videolounge der Stiftung IMAI im NRW-Forum: Hedda Schattanik und Roman Szczesny – 15 Jahre Stiftung IMAI"; ab 27. August 2021: "Die Kunst zu helfen. 25 Jahre fiftyfifty Benefiz-Ausstellung"; fortlaufend:
"nextmuseum.io" (www.nextmuseum.io).

Stadtmuseum, Berger Allee 2
www.duesseldorf.de/stadtmuseum
Bis 21. Februar 2021: "Bert Gerresheim. Geschichten"; erstes Halbjahr 2021: "Entrechtet und beraubt. Der Kunsthändler Max Stern"; 2. Juni bis 1. August 2021: "Migration"; zweites Halbjahr 2021: "Sozialdokumentarische Fotografie" (AT).

Stiftung Schloss und Park Benrath, Benrather Schlossallee 100 - 106
www.schloss-benrath.de
Bis 10. Januar 2021: "Gartensehnsucht. Plakatkunst von Mucha bis Staeck aus der Sammlung Peter Drecker"; 19. Mai bis 20. September 2021: "Orangen, Pomeranzen und Zitronen – Im Bann der goldenen Früchte".

Theatermuseum/Dumont-Lindemann-Archiv, Jägerhofstraße 1
www.duesseldorf.de/theatermuseum
Bis 31. Januar 2021: "Fünfzig. Vom Düsseldorfer Schauspielhaus zum D’haus".