Flinke Pedale startet mit über 1.500 Buchungen voll durch

| Verwaltung

Fahrradkurier bei der Übergabe seiner Sendung

Positive Resonanz für den neuen Service "Flinke Pedale": Wer einen Personalausweis oder Reisepass in einem der zwölf Bürgerbüros beantragt, kann sich sein Dokument seit Februar 2018 umweltfreundlich und bequem per Fahrradkurier nach Hause oder zum Arbeitsplatz bringen lassen. Schon über 1.500 Buchungen sind eingegangen.

Bereits im Rahmen der Beantragung des Dokumentes können sich die Kunden für die Kurierzustellung entscheiden. Sie zahlen dann eine Zustellpauschale von sechs Euro. Unter www.duesseldorf.de/dva/ prüft der Kunde, ob sein bestelltes Dokument von der Bundesdruckerei zum Bürgerbüro versandt wurde und bevollmächtigt online den Fahrradkurierdienst, ihm das Dokument am gewünschten Tag zum gewünschten Ort zu liefern.

Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke, Beigeordneter für den Bürgerservice, freut sich, dass die Verwaltung den Düsseldorfern diesen neuen Service bietet, der täglich mit vielen positiven Feedbacks von Kunden aus allen Düsseldorfer Stadtteilen belohnt wird. "Dieser Service wurde schon von mehr als 1.500 Düsseldorferinnen und Düsseldorfern in Anspruch genommen", wirbt Meyer-Falcke: "Gerade die Möglichkeit für Berufstätige, frei zu entscheiden, ob das Dokument nach Hause oder zur Arbeitsstelle geliefert werden soll, sorgt für besonders positive Resonanz."

Bedingung ist, dass die Lieferadresse im Düsseldorfer Stadtgebiet liegt. Sofern kein Altdokument einzuziehen ist, kann sich der Kunde auch für eine Briefkastenzustellung entscheiden. Für den neuen Service kooperiert die Stadt Düsseldorf mit der Rotrunner Kurier- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG, die 1990 in Düsseldorf gegründet wurde.

Mehr Infos zum Service Flinke Pedale Düsseldorf gibt im Internet-Angebot des Einwohnermeldeamtes.