Chancen und Barrieren auf dem Weg zur rassismuskritischen Gesundheitsversorgung

| Amt 54 Event

Atrium, die Kontakt- und Beratungsstelle für psychisch belastete Menschen mit Zuwanderungsbiographie

Das Atrium, die Kontakt- und Beratungsstelle für psychisch belastete Menschen mit Zuwanderungsbiographie, lädt Sie herzlich ein.

Die Fachveranstaltung möchte mit der Thematik einen Beitrag zu den Aktionen rund um die Woche der seelischen Gesundheit und 75 Jahre UN-Menschenrechte leisten.

Anmeldung und Teilnahme
Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Daher ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung (bis zum 16. Oktober 2023) möglich. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Programm

  • 13.30 - 14.00 Uhr:
    Ankommen/Anmeldung/Stehcafé im Atrium Ausstellung „Was ihr nicht seht“

  • 14.00 - 14.15 Uhr:
    Begrüßung

  • 14.15 - 15.45 Uhr:
    Vortrag Dr. med. Amma Yeboah und Diskussion – Rassismus in Medizin, Psychotherapie & Beratung: Rassismuskritik als Gesundheitskompetenz

  • 15.45 - 16.15 Uhr:
    Pause

  • 16.15 - 17.30 Uhr:
    Vortrag Dr. phil. Ali Kemal Gün und Diskussion – Umgang mit strukturellen Barrieren und individuellen Ressourcen in der psychiatrischen Praxis – Best Practice

  • 17.30 - 18.00 Uhr:
    Ausklang im Atrium - Ausstellung: „Was ihr nicht seht“

Moderation
Eva van Keuk

Veranstaltungsort
Atrium/Volkshochschule Düsseldorf
Bertha-von-Suttner-Platz 1-3
40227 Düsseldorf

Rückfragen unter atrium-come-in@duesseldorf.de

Informationen zur Veranstaltung
Programm - Abstracts - Ausstellung

Die Fachveranstaltung findet in Kooperation mit dem PSZ für Flüchtlinge Düsseldorf e. V. und der Volkshochschule Düsseldorf statt.
(Zertifizierung bei der Psychotherapeutenkammer NRW/Anerkennung zum Punkteerwerb für Mitglieder der Ärztekammer werden beantragt.)