KOMM-AN-Onlineseminare

| Amt 54 News Amt 54 Event

KOMM-AN-Onlineseminare

Das Kommunale Integrationszentrum veranstaltet zwei zusammenhängende Onlineseminare zum Thema „Asyl- und Aufenthaltsrecht: Einführung und aktuelle Entwicklungen".

Seminar 1: Grundbegriffe und Grundstrukturen des Asyl- und Aufenthaltsrechts

In dieser Einführungsveranstaltung soll ein Überblick gegeben werden über die wesentlichen Grundbegriffe und Strukturen im Asyl- und Aufenthaltsrecht in Deutschland. Die für die praktische Arbeit mit Geflüchteten wichtigsten Gesetze, wie das Asylgesetz (AsylG) und das Aufenthaltsgesetz (AufenthG), werden vorgestellt. Es wird der Ablauf des Asylverfahrens erläutert sowie die aufenthaltsrechtliche Situation nach Ende des Asylverfahrens erklärt. Dabei werden die Möglichkeiten einer Aufenthaltsverfestigung im Falle einer positiven Entscheidung im Asylverfahren genauso dargestellt wie die rechtliche Situation von vollziehbar Ausreisepflichtigen. Die komplexen Regelungen zu Mitwirkungspflichten, Sanktionen bei Nichtbefolgung als auch aufenthaltsrechtliche Perspektiven über Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung und im Rahmen des humanitären Bleiberechts werden praxisnah vermittelt.

Seminar 2: Aktuelle Entwicklungen im Asyl- und Aufenthaltsrecht

Die umfassenden Änderungen des Asyl- und Aufenthaltsrechts im Rahmen des Migrationspaketes 2019 kommen an in einer Praxis, die zudem weiterhin geprägt ist durch die Auswirkungen der aktuellen Corona-Pandemie. Auch gibt es asylrechtliche Neuerungen, die erhebliche Auswirkungen für die Beratungspraxis haben. In dieser Online-Veranstaltung soll ein Überblick gegeben werden über aktuelle Rechtsprechung, Behördenpraxis und Erlasslage in NRW in den Bereichen

  • Mitwirkungspflichten bei Identitätsklärung und Passbeschaffung und die neue Duldung light gemäß § 60b AufenthG
  • Ausbildungsduldung (§ 60c AufenthG) und Beschäftigungsduldung (§ 60d AufenthG)
  • Rechtsprechungsübersicht: asylrechtliche Auswirkungen der Corona-Pandemie in verschiedenen Herkunftsstaaten
  • Asylfolgeanträge bei Syrer*innen mit subsidiärem Schutz nach dem Urteil des EUGH vom 19.11.2020

Diese Seminare richten sich an Ehrenamtliche und Berater*innen in der Flüchtlingsarbeit, die schon Erfahrungen haben in der konkreten Begleitung von Geflüchteten und sich einen praxisnahen Überblick über aktuelle Neuerungen und ihre Relevanz für die konkrete Arbeit verschaffen wollen.

Referent: Jens Dieckmann, Rechtsanwalt bei Becher & Dieckmann in Bonn und seit 1996 als Rechtsanwalt bundesweit im gesamten Bereich des Asyl- und Ausländerrechts sowie als Strafverteidiger tätig.

Technische Anforderungen: Endgerät (Notebook oder PC) mit Kamera. Bei Bedarf kann am Vorabend des Seminares in der Zeit von 17.00 – 17.30 Uhr ein Techniktest durchgeführt werden.

Die Einladung zur Veranstaltung finden Sie hier im PDF-Format.

Nähere Informationen werden nach Anmeldung verschickt.

Zielgruppe Ehrenamtliche und Hauptamtliche aus der Flüchtlingsarbeit sowie aus dem Bereich der Integration
Datum/ Uhrzeit 16. Januar und 13. Februar jeweils von 10 bis 15 Uhr
Ort online
Anmeldung Anmeldung erforderlich!
Seminar 1 bis zum 12. Januar und Seminar 2 bis zum 09. Februar per E-Mail an berthild.kamps@duesseldorf.de
Information und Kontakt Berti Kamps, E-Mail: berthild.kamps@duesseldorf.de, Telefon: 0211 89-96556