Integrating Cities - VALUES
VALUES ist das sechste Projekt einer Reihe, die von Integrating Cities durchgeführt wird. Integrating Cities ist eine Partnerschaft von EUROCITIES, dem Netzwerk europäischer Großstädte, und der Europäischen Kommission.

EU-Projekt: VALUES

VALUES steht für Volunteering Activities to Leverage Urban and European Social integration of migrants (Freiwilligenarbeit zur Förderung der städtischen und europäischen sozialen Integration von Migranten).

Unter der Leitung von EUROCITIES, dem Netzwerk europäischer Großstädte, ermöglicht das Projekt VALUES den beteiligten Städten einen Austausch von Wissen und Best Practices im Bereich der Integrationsarbeit. Das Projekt baut auf den Erfahrungen vergangener Projekte (CITIES GROW, MIXITIES, DIVE, INTI-Cities, ImpleMentoring) auf und verfolgt die Ziele der Chancengerechtigkeit, der Integration von Migrantinnen und Migranten und der Anerkennung der Diversität der europäischen Bevölkerungen, die besonders in Großstädten zur Normalität geworden ist.  

Weitere Ziele sind zudem die Vernetzung der Kommunen und gegenseitige Besuche der insgesamt sechzehn Partnerstädte. Dadurch sollen Partnerschaften zwischen Städten untereinander sowie zwischen Städten und Ehrenamtsorganisationen aufgebaut bzw. verbessert werden. Aus den sechzehn Teilnehmerstädten werden vier sogenannte Cluster mit unterschiedlichen Schwerpunkten zum Thema Integration von Drittstaatsangehörigen gebildet. Die Schwerpunkte sind:

VALUES-Partnerstädte
VALUES-Partnerstädte
  • A. Gemeinschaftsstiftende Arbeit in Städten für die Schaffung einer Willkommenskultur (Community building in cities to foster a welcoming culture)
  • B. Innovative ehrenamtliche Aktivitäten der Integration: Einbeziehung von Migrant*innen und Geflüchteten in die Ehrenamtsarbeit im Bereich Integration (Innovative voluntary activities in integration: engaging migrants and refugees in volunteering activities for integration activities)
  • C. Städte und ehrenamtliche Zusammenarbeit bei der Integration von Migranten auf der Ebene der Nachbarschaft (Cities and volunteer cooperation in migrant integration at neighbourhood (or community) level)
  • D. Mobilisierung von Ehrenamtlichen bei der Einbeziehung junger Migrant*innen in das Leben in der Gemeinschaft (Mobilising volunteers in engaging young migrant population in community life)

Düsseldorf bildet zusammen mit Amsterdam, Oslo und Thessaloniki das Cluster C. Jede teilnehmende Stadt geht mit einem Best-Practice-Beispiel an den Start. Düsseldorf wird im Zuge dessen seine Arbeit in den Welcome Points vorstellen. Dabei werden Konzeption und Umsetzung der Welcome Points zum Erfahrungsaustausch bereitgestellt. Im September 2015 wurden anlässlich des hohen Flüchtlingsaufkommens die ersten Welcome Points eröffnet. Seitdem leisten Ehrenamtliche und Hauptamtliche dort einen wichtigen Beitrag zur Integration von Geflüchteten und Migrantinnen und Migranten in Düsseldorf.

Am Ende der zweijährigen Zusammenarbeit mit den VALUES-Partnern steht die Erstellung von Arbeitshilfen mit gemeinsamen Standards und Best-Practice-Beispielen, welcher im Anschluss an das Projekt allen interessierten Kommunen als Handreichung zur Verfügung gestellt wird.

VALUES ist das sechste Projekt einer Reihe, die von Integrating Cities durchgeführt wird. Integrating Cities ist eine Partnerschaft von EUROCITIES, dem Netzwerk europäischer Großstädte, und der Europäischen Kommission.