Unterstützung bei der Integration von Zugewanderten in Studium, Ausbildung und Arbeitswelt

Übergang Schule/Beruf

In der Landeshauptstadt Düsseldorf besteht eine gut funktionierende Regelstruktur im Übergang Schule/Beruf. Zielgruppe sind Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren, deren Ziel die Aufnahme einer Ausbildung oder eines Arbeitsverhältnisses ist.

Der Fokus des Kommunalen Integrationszentrums liegt hierbei auf der Vernetzung und Schulung relevanter Akteure, der Planung und Durchführung von Arbeitssitzungen und der Weiterentwicklung abgestimmter Strategien für besondere Zielgruppen. Wichtige Partner sind hier die Berufskollegs. Das KI beteiligt sich außerdem an der Weiterentwicklung der Standards aus dem Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ unter migrationssensiblen Gesichtspunkten.

Das KI leitet den Arbeitskreis „Ü18“, der seinen Fokus auf den Übergang Schule/ Beruf setzt und eine Übersicht über aktuelle Angebote für diese Zielgruppe erstellt hat. Hier soll zukünftig auch die Landesinitiative „Gemeinsam klappt’s“ umgesetzt werden.

Nützliche Links:

Information und Kontakt

  • Taner Atabek

    Telefon 0211 89-24066
    Fax 0211 89-34066
  • Kommunales Integrationszentrum (KI) Düsseldorf
  • Amt für Migration und Integration
    Bertha-von-Suttner-Platz 3
    40227 Düsseldorf
  • ebenerdiger Eingang, Aufzug, barrierefreies WC