Ergänzende Informationen zum Seiteneinstieg

Ergänzende Informationen zum Seiteneinstieg

Antrag auf einen Schulplatz:
Aufgrund des nach den Sommerferien gestiegenen Unterstützungsbedarfs, ist das Kommunale Integrationszentrum (KI) aktuell montags von 9 bis 12 Uhr vor Ort im Info-Point Ukraine (Bertha-von-Suttner-Platz 1, 40227 Düsseldorf) und unterstützt beim Ausfüllen des Onlineformulars zur Beantragung eines Schulplatzes.
 
Sollten Sie bei der Beantragung keine Hilfe benötigen, ist auch weiterhin eine Antragsstellung direkt per Onlineformular möglich. Sie finden das Formular hier.
 
Haben Sie ihren Antrag jetzt oder während der Sommerferien gestellt, bitten wir um Ihre Geduld. Da die Schulen während der Ferien (bis einschließlich 9. August) geschlossen waren, kann es aktuell zu Verzögerungen bei der Zuweisung eines Schulplatzes kommen. Auch wenn die Schule wieder begonnen hat, starten die Klassen im Seiteneinstieg fortlaufend mit neuen Schülerinnen und Schülern und nicht zu einem festen Termin.
 
Schulwechsel:
Es kommt vor, dass einige Eltern nicht zufrieden sind mit der Zuweisung an eine bestimmte Schule. Hier gilt es, folgendes zu beachten: Die Anzahl der Schulplätze ist aufgrund des in den vergangenen Monaten gestiegenen Zuzugs nach Düsseldorf sehr begrenzt. Wir bemühen uns, gemeinsam mit dem Schulamt, einen passenden Schulplatz für Ihr Kind zu finden. Nicht immer können dabei alle Wünsche der Eltern berücksichtigt werden. Dafür bitten wir um Verständnis. Sollten Sie dennoch einen Schulwechsel anstreben, so müssen Sie sich eigenständig an die jeweilige Wunschschule wenden. Sollte die Schule Ihr Kind aufnehmen wollen, teilen Sie dies der aktuellen Schule mit. Es wird dann alles Weitere veranlasst. Wir bitten Sie jedoch von einer erneuten Kontaktaufnahme mit dem Kommunalen Integrationszentrum abzusehen, da nach erfolgter Zuweisung keine Änderungen seitens des KI vorgenommen werden können.
 
Jugendliche ab 16 Jahren:
Sollte Ihr Kind mindestens 16 Jahre alt sein, erfolgt automatisch eine Zuweisung an ein Berufskolleg. Aufgrund der Zugangsvoraussetzungen im deutschen Schulsystem ist ein Besuch der gymnasialen Oberstufe nicht möglich. Am Berufskolleg lernt Ihr Kind zunächst in speziellen Klassen die deutsche Sprache, damit ein erfolgreicher weiterer schulischer Werdegang sichergestellt werden kann. Am Berufskolleg kann danach jeder Abschluss - auch das Abitur als Zugangsvoraussetzung für ein Studium - erreicht werden. Es entsteht Ihrem Kind dadurch also kein Nachteil, vielmehr werden ihm dadurch alle Möglichkeiten des deutschen Bildungssystems eröffnet.