Interviews

Frank Flutgraf
Privater Vermieter in Düsseldorf

Herr Flutgraf, warum vermieten Sie an Wohnungslose?

Frank Flutgraf: Ich vermiete an Wohnungslose, weil ich ihnen eine Perspektive geben möchte. Denn eine Wohnung ist meist die einzige Chance, auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. Das ist ein Teufelskreis in beide Richtungen: Wer keine Wohnung hat, bekommt keinen Job. Und wer keinen Job hat, bekommt auch keine Wohnung. Ich vermiete an Wohnungslose, um den Teufelskreis zu durchbrechen.

Warum geben Sie Wohnungslosen eine Chance?

Jan Klüssendorff: Weil ich den Wohnungsmarkt seit 30 Jahren beobachte und die Verdrängung traurig finde. Gerade hier in Düsseldorf: Was da in einigen Stadtteilen abläuft – Gentrifizierung ist ein klassischer Begriff dafür. Und Wohnungslose sind diejenigen, die in einem umkämpften Markt auf der Leiter ganz unten stehen. Irgendwann haben wir gedacht: Wir versuchen, dagegen etwas zu tun.

Marius Overkott
Wohnungen Thunnissen

Warum geben Sie wohnungslosen Menschen eine Chance?

Marius Overkott: Als im Frühsommer 2020 der Anruf von der Landesinitiative kam, war mein erster Gedanke: Da wollen wir mitmachen. Denn in Düsseldorf ist es für Wohnungslose oder Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind, enorm schwierig, zum richtigen Zeitpunkt eine neue Wohnung zu finden. Wir haben uns gesagt: Diese Menschen können und wollen wir nicht ausschließen.