Unsere Besucherinnen und Besucher zu einem nachhaltigeren Leben aufzufordern sehen wir als eine unserer Kernaufgaben an. Dazu gehört auch, mit gutem Beispiel voranzugehen. Erfahren Sie hier alles über die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und ihre konkrete Umsetzung bei uns!

Nachhaltigkeits-Ziele

Die Vereinten Nationen haben 17 Ziele identifiziert, die anzustreben sind, um nachhaltiges Leben auf der Erde zu ermöglichen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, nutzen Sie den angegebenen Link zu den "17 Zielen"!

Tipps für ein nachhaltigeres Leben

Schüler setzen Fischlarven im Rhein aus.
Schüler setzen Fischlarven im Rhein aus.

Tipps für ein nachhaltigeres Leben - für dich

  • Schalte Licht und Elektrogeräte aus, die du nicht brauchst und heize weniger.

  • Überzeuge deine Familie Bio-Lebensmittel und / oder Fairtrade Produkte zu kaufen.

  • Iss weniger oder kein Fleisch, und wenn, dann möglichst Fleisch aus regionaler Bio-Haltung.

  • Nutze saisonal verfügbares Obst und Gemüse - bevorzuge Freilandsorten.

  • Trink Leitungswasser, statt anderer Getränke.

  • Surf nicht so viel im Internet und tausche deinen Computer oder das Handy nicht so häufig.

  • Konsumier weniger, und wenn, dann investiere in Qualitätsprodukte.

  • Verwende möglichst keine (Plastik-)Wegwerfartikel wie Plastiktüten oder Kaffeebecher.

  • Probier doch mal Second-Hand-Kleidung aus.

  • Auch Recycling-Papier sparsam verwenden.

  • Recycle Wertstoffe und hilf den Müll zu trennen.

  • Geh zu Fuß oder nimm das Rad, statt dich mit dem Auto bringen zu lassen.

  • Wünsch dir keine Flugreise in den Ferien.

  • Überzeuge deine Mitmenschen!

 

Helfer im Naturschutz
Helfer im Naturschutz

Tipps für ein nachhaltigeres Leben - für Sie

  • Schalten Sie Stand-By-Geräte mit ausschaltbaren Steckerleisten ganz aus.

  • Setzen Sie sich für eine bessere Dämmung Ihres Wohngebäudes ein und heizen Sie weniger.

  • Investieren Sie, wenn eine Anschaffung nötig ist, in Qualitätsprodukte. Beschaffen Sie bei Bedarf nur energieeffiziente Haushaltsgeräte.

  • Nutzen Sie Bio-Lebensmittel und / oder Fairtrade-Produkte. Kaufen Sie saisonales Obst und Gemüse; bevorzugt Freilandsorten. Meiden Sie Produkte mit Mikroplastik (Kosmetika!) oder Palmöl.

  • Essen Sie weniger oder kein Fleisch, und wenn, dann hochwertiges Fleisch aus regionaler Bio-Haltung.

  • Kochen Sie selbst und nutzen Sie weniger Fertiggerichte.

  • Verwenden Sie möglichst keine (Plastik-)Wegwerfartikel wie Plastiktüten oder Kaffeebecher.

  • Trinken Sie mehr Leitungswasser, statt anderer Getränke.

  • Achten Sie beim Kauf von Produkten aus Holz auf Umweltsiegel (Bsp. FSC).

  • Verwenden Sie auch Recycling-Papier sparsam.

  • Nutzen Sie Second-Hand-Kleidung und geben Sie Ihre Kleidung und andere Konsumgüter möglichst weiter (Zeitschriften).

  • Gehen Sie mehr zu Fuß oder nutzen Sie das Rad oder den ÖPNV.

  • Fliegen Sie möglichst wenig und verreisen Sie weniger (weit).

  • Nutzen Sie beruflich Video-Konferenzen, statt einer Dienstreise.

  • Überzeugen Sie Ihre Mitmenschen!

 

Nachhaltigkeit in Düsseldorf

Düsseldorfer Netzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die Schulen und ihre außerschulischen Partner im Düsseldorfer Netzwerk orientieren sich am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung. Gemeinsames Ziel ist die Vermittlung von Gestaltungskompetenz.