Logo der EGD

Arbeitskreise und Vereine am Aquazoo Löbbecke Museum

Entomologische Gesellschaft Düsseldorf gegr. 1866 e.V.

Insektenkunde (Entomologie) wurde schon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Düsseldorf betrieben. Im Jahr 1866 fanden sich 10 Bürger und gründeten den "Verein für Insektenkunde am Niederrhein". Diese Vereinigung nahm 1929 den Namen "Entomologische Gesellschaft Düsseldorf" an.

Schon kurz nach der Gründung des Löbbecke-Museums 1911 vermachten Mitglieder des Vereins ihre Sammlungen dem Museum und begründeten somit die Insektenkunde an diesem Institut. Diese Verbindung hielt an und so wuchs über die Jahrzehnte eine bedeutende wissenschaftliche Sammlung von ca. 500.000 Belegen.

Auch heute stellt der Verein das Wissen seiner Mitglieder für die Bestimmung, Einordnung und Pflege dieser Sammlung zur Verfügung. In den 1980er Jahren pachtete der Verein an der Mosel aus Gründen des Artenschutzes Flächen, die er pflegt und damit für seltene Arten wie Apollo und Segelfalter eine Heimat bietet.

Kontakt
Aquazoo Löbbecke Museum
Entomologische Gesellschaft geg. 1866 e. V.
Kaiserswerther Straße 380
40200 Düsseldorf
aquazoo@duesseldorf.de

Jährlich im November hält der Verein zusammen mit dem Aquazoo Löbbecke Museum den "Westdeutschen Entomologentag" ab. Wesentliches Ergebnis der Tagungen ist die jährlich erscheinende wissenschaftliche Publikation "Entomologie heute".

Tagfalter Schachbrett (Melanargia galathea)

Arbeitsgemeinschaft rheinisch-westfälischer Lepidopterologen e.V.

Die Arbeitsgemeinschaft rheinisch-westfälischer Lepidopterologen bezweckt die Erforschung aller im Rheinland und in Westfalen nachweisbaren Schmetterlingsarten. Sie wurde 1930 gegründet und hat ihren Sitz im Aquazoo Löbbecke Museum. Das Arbeitsgebiet umfasst die ehemalige preußische Rheinprovinz, die ehemalige preußische Provinz Westfalen und damit heute im Wesentlichen Nordrhein-Westfalen und den Nordteil von Rheinland-Pfalz. Ihre umfangreiche Sammlung befindet sich als Dauerleihgabe im Löbbecke-Museum und bildet den Hauptteil der Entomologischen Sammlung. Die Mitglieder leisten v. a. Bestimmungsarbeiten. Neben der Erforschung der Schmetterlingsfauna bildet der Naturschutz einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit der Arbeitsgemeinschaft.

Einmal im Jahr findet im Anschluss an die Mitgliederversammlung eine Jahrestagung mit mehreren Vorträgen statt.
Die Arbeitsgemeinschaft gibt zwei Publikationen heraus: Die jährlich in vier Heften erscheinende Zeitschrift "Melanargia" und die Schriftenreihe "Die Lepidopterenfauna der Rheinlande und Westfalens".