WET2021 - digital

Was ist der Westdeutsche Entomologentag?

Was ist der Westdeutsche Entomologentag?

Der Westdeutsche Entomologentag (WET) ist eine Austauschplattform für Fachentomologen und Wissenschaftler, für Laienwissenschaftlerinnen, Naturschützerinnen und einfach Menschen, die sich für die Welt der Insekten interessieren. Jeder und jede erhält hier die Möglichkeit, die eigenen Beobachtungen vorzustellen, unabhängig von akademischem Grad oder Ausbildung – das Interesse an Insekten und Spinnentieren, der Wille zu neuen Erkenntnissen und der Wunsch nach konstruktivem Austausch rund um die Welt der Sechs- und Achtbeiner ist das, was zählt!

Kurzinfos zum ausrichtenden Institut

Kurzinfos zum ausrichtenden Institut

Das Aquazoo Löbbecke Museum ist eine kulturelle und wissenschaftliche Einrichtung der Landeshauptstadt Düsseldorf und stellt eine untrennbare Verzahnung aus Zoo, Aquarium und Naturkundemuseum dar. In einer einmaligen Synergie aus lebenden Tieren, anschaulichen Exponaten und interaktiven Medien ermöglicht es, Ursprung, Evolution und Vielfalt von Tieren und Pflanzen zu erleben und zu verstehen. Das Institut verfügt über eine knapp eine Million Objekte starke naturkundliche Sammlung. Allein 500 000 Objekte entfallen dabei allein schon auf die entomologische Sammlung mit vorrangig paläarktischen Käfern und Schmetterlingen, die für die Wissenschaft zur Verfügung stehen.

Programm

Programm

Westdeutscher Entomologentag am 20. November 2021

12:00 Uhr Check-In und Begrüßung

12:15 Uhr Thomas van de Kamp: Entomologie am Teilchenbeschleuniger

13:15 Uhr Pause

13:30 Uhr Paul Urspruch, Tim Laussmann et al.: Visualisierung der Vitalfunktionen und der Gewebeumorganisation in Puppen von Saturnia pavonia [...]

13:50 Uhr Peter Gittner: Das Hören der Nachtfalter

14:10 Uhr Klaus Lunau: Falschfarbenphotographie: Blütenfarbmuster durch die Augen von Bienen gesehen

14:30 Uhr Pause

14:45 Uhr Hans Pohl: Evolution der Fächerflügler (Strepsiptera)

15:45 Uhr Pause

16:00 Uhr Sven Weber: Entwicklung eines environmental-DNAbasierten Monitorings heimischer, pflanzenassoziierter Insektengemeinschaften

16:20 Uhr Anja Melcher: DNA-gestützte Nahrungsanalysen von Spinnen

16:40 Uhr Jeremy Hübner, Caroline Chimeno und Amelie Höcherl: Von hinten nach vorne: Integrative Taxonomie und Dark Taxa an der Zoologischen Staatssammlung München

17:00 Uhr Pause

17:15 Uhr Christopher Bause, Manfred Ayasse und Thomas Eltz: Evaluierung der Lebendbestimmung beim Wildbienenmonitoring

17:35 Uhr Hannah Jaenicke und Andreé Hamm: Arthropodenvielfalt in integriert bewirtschafteten Obstanlagen

17:55 Uhr Johannes Lückmann: Die Ölkäferfauna Westfalens gestern, heute, morgen

18:15 Uhr Pause

18:30 Uhr Mark Benecke: Sehr alte Insektenspuren bei Schreinsöffnungen von Heiligen und in Mumienkellern

19:30 Uhr Verabschiedung und Ende

19:35 Uhr Get-together in Videochat-Räumen (open end)

Informationen zur Teilnahme

Informationen zur Teilnahme

In diesem Jahr wird der WET erstmals rein digital ausgetragen. Folgende Hauptvorträge erwarten Sie:

PD Dr. Hans Pohl (Jena): Forschung an Fächerflüglern
Thomas van de Kamp (Karlsruhe): "Entomologie am Teilchenbeschleuniger - Geschichte und Perspektiven"
Mark Benecke (Köln): "Sehr alte Insektenspuren bei Schreinsöffnungen von Heiligen und in Mumienkellern“

Datum

20.11.2021, ganztägig
 

Austragungsort und technische Voraussetzungen       

in diesem Jahr digital auf der Plattform MS Teams (Software nicht erforderlich – auch Teilnahme via Internetbrowser möglich). Vortragende benötigen zusätzlich zum PC eine Webcam und ein Headset/Mikrophon.
 

Teilnahmebeitrag

5 €, Vortragende sind von der Teilnahmegebühr befreit, die Teilnahmegebühr ist bis spätestens eine Woche vor dem WET zu entrichten:
Freundeskreis Aquazoo
IBAN: DE07 3007 0010 0303 1325 01
BIC: DEUTDEDDXXX
Verwendungszweck: Ihr Name + WET 2021

Vortragsanmeldungen

Sie können sich mit eigenen Vortragsvorschlägen bis zum 30. September 2021 an stefan.curth@duesseldorf.de wenden (Bitte mit kurzer Inhaltsangabe, maximal 300 Worte, und aussagekräftigem Titel). Die Vortragslänge beträgt 15 Minuten + 5 Minuten Diskussion. Zugelassen sind alle Themen zu Arthropoden, die neue Erkenntnisse präsentieren. Bitte beachten Sie, dass Vorträge auch abgelehnt werden können, insbesondere dann, wenn uns zu viele Vortragsanmeldungen erreichen.

Anmeldungen zur Teilnahme

Auch Anmeldungen zur Teilnahme werden ab sofort entgegen genommen. Für eine Teilnahme ohne eigenen Vortrag schicken Sie bitte eine formlose Email mit Name, Vorname und E-Mail-Adresse an dieter.schulten@duesseldorf.de

 

Angemeldeten Personen werden wir via E-Mail nähere Informationen und in den nächsten Wochen auch einen Programmentwurf zukommen lassen!

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Dr. Jochen Reiter, Direktor Aquazoo Löbbecke Museum

Michael Fischer, Vorstandsvorsitzender Freundeskreis Löbbecke-Museum + Aquazoo - Gesellschaft der Zoofreunde e.V.