Neu in Düsseldorf

Wenn Sie aus dem Ausland oder einer anderen Stadt nach Düsseldorf zugezogen sind, können Sie natürlich noch nicht wissen, wie Ihre neue Ausländerbehörde "funktioniert". Daher haben wir für Sie hierzu ein paar Tips und Informationen für Neu Düsseldorferinnen und Düsseldorfer zusammen gefasst:

 

Bei der Meldebehörde

Sie müssen sich innerhalb einer Woche nach Einzug in Ihre neuen Wohnung anmelden.

Das können Sie in einem der Düsseldorfer Bürgerbüros erledigen.

Vereinbaren Sie dort am besten vorher einen Termin.

Nehmen Sie hierbei bitte auch Ihre aktuelle aufenthaltsrechtliche Genehmigung mit.

 

Bei der Ausländerbehörde

Die Ausländerbehörde erfährt durch die Meldebehörde automatisch, dass Sie sich angemeldet haben. Sie müssen hierfür nichts veranlassen. Wenn Sie bereits im Besitz eines elektronischen Aufenthaltstitels sind, wird bei der Anmeldung darauf Ihre neue Anschrift eingetragen. 

Sie müssen Sie sich nur dann mit der Ausländerbehörde in Verbindung setzen, wenn:

  • Sie noch keinen Aufenthaltstitel besitzen und einen beantragen müssen,
  • Ihre Aufenthalts- oder sonstige Erlaubnis in Kürze abläuft,
  • Sie irgendwelche anderen Wünsche haben.

Auch bei der Ausländerbehörde benötigen Sie einen Termin für alle Angelegenheiten, die Sie zu erledigen haben.

Zum Terminservice der Ausländerbehörde

 

Sie finden uns in unmittelbarer Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs im ersten und zweiten Obergeschoss des Dienstleistungszentrum.