Futtergeld für Blindenführhunde

Für Blindenführhunde kann ein monatliches Futtergeld in Höhe von 147 Euro im Rahmen der  Eingliederungshilfe  beantragt werden. Es können auch Kosten für eine notwendige tierärztliche Behandlung und für eine angemessene Hundehaftpflichtversicherung übernommen werden. Die Gewährung dieser Leistung ist abhängig vom Einkommen und vom Vermögen.