verschiedene Ratgeber

Steuerliche Erleichterungen

Menschen mit Behinderung können verschiedene steuerliche Erleichterungen geltend machen, um Nachteile auszugleichen. Dazu gehören zum Beispiel steuerliche Vergünstigungen bei der Lohn- und Einkommensteuer oder bei der Kraftfahrzeugsteuer. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Angehörige steuerliche Erleichterungen geltend machen. Das zuständige Finanzamt berät, unter welchen Voraussetzungen gemäß § 3a Kraftfahrzeugsteuergesetz eine Ermäßigung oder Befreiung von der Kraftfahrzeugsteuer möglich ist.

Das  Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen hat umfangreiche Informationen in der Broschüre "Steuertipps für Menschen mit besonderen Bedürfnissen aufgrund einer Behinderung und für Menschen im Ruhestand" veröffentlicht.

Informationen zu Steuerermäßigungen sind auch in der Broschüre "Leistungen zur Teilhabe am Arbeits- und Berufsleben und Nachteilsausgleiche für (schwer-) behinderte Menschen" des   Landschaftsverbandes Rheinland zu finden.