Fachambulanzen der Krankenhäuser


Fachambulanzen von Krankenhäusern

bieten spezielle Untersuchungen an, um eventuell bestehende Behinderungen oder Entwicklungsrückstände festzustellen. Für die Untersuchung und Behandlung wird eine ärztliche Überweisung benötigt.

Sozialpädiatrische Zentren
richten sich an Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren, die nicht im Rahmen der Frühförderung behandelt werden können. Die Zentren richten ihre besondere Aufmerksamkeit zum Beispiel auf neurologische Erkrankungen, wie Epilepsie, chronische Erkrankungen, wie Diabetes, oder Störungen der Intelligenz. Die Zentren stellen die Diagnose, beraten individuell, fertigen einen Hilfeplan und bieten Behandlungsmöglichkeiten an. In den Sozialpädiatrischen Zentren arbeitet ein Team aus mehreren Fachbereichen unter fachärztlicher Leitung zusammen.

Ambulanzen für Phoniatrie und Pädaudiologie
beschäftigen sich mit Erkrankungen und Störungen der Sprache, der Stimme, des Schluckens sowie Hörstörungen von Kindern und Jugendlichen vom Säuglingsalter bis zum 18. Lebensjahr. Bei der ärztlichen Untersuchung werden zum Beispiel der Schluckvorgang, der Stimmklang und der Redefluss untersucht. Auch ein eventuell notwendiges Hörgerät kann in der Ambulanz angepasst werden.

Fachambulanzen in Düsseldorf

 Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf
Sozialpädiatrisches Zentrum

Kaiserswerther Diakonie/Florence-Nightingale-Krankenhaus
Sozialpädiatrisches Zentrum der Kinderklinik

Sana Krankenhaus Gerresheim
Kinderneurologisches Zentrum
Ambulanz für Phoniatrie/Pädaudiologie

Universitätsklinikum Düsseldorf
Sozialpädiatrisches Zentrum
Fachbereich für Phoniatrie und Pädaudiologie