Tipps zum Sprachkurs

Sprachen lernen - privat oder beruflich?

Es ist ein erheblicher Unterschied, ob Sie eine Fremdsprache neu erlernen oder bereits vergessene Sprachkenntnisse wieder auffrischen möchten.
In jedem Fall sollten Sie vor Vertragsabschluss mit der Sprachschule ein klärendes Gespräch führen. Es gibt heute ein vielfältiges Angebot an Sprachkursen, je nachdem, ob Sie aus beruflichen, kulturellen oder touristischen Gründen die Sprache nutzen möchten.

Anfängerkurs oder Auffrischung?

Anfängerkurse sind für Personen gedacht, die sich erstmalig mit dieser Fremdsprache beschäftigen und sie bisher nicht kannten. Das Lerntempo ist dieser Gruppe angepasst.

Auffrischkurse sind für diejenigen gedacht, die bereits Kenntnisse in dieser Fremdsprache besitzen, auch wenn sie der Meinung sind, fast alles vergessen zu haben und noch ein mal von vorne beginnen möchten. Auf keinen Fall sollten diese Personen einen Anfänger kurs besuchen. Auffrischkurse gibt es auch für Personen mit geringen Vorkenntnissen. Die Erfahrung zeigt immer wieder, dass Sie sich leichter an frühere Sprachkenntnisse erinnern, als Sie vermuten. Deshalb erzielen Sie in einem Auffrischkurs schnellere Fortschritte.

Einstufungstest / Einstufungsgespräch

Es ist schwer, die eigenen Fremdsprachenkenntnisse richtig einzuschätzen. Deshalb ist es nicht möglich, aus dem umfangreichen Sprachangebot den richtigen Kurs allein herauszufinden. Alle Sprachschulen bieten aus diesem Grunde kostenlose Einstufungstest oder Beratungsgespräche an. Nur auf diese Weise ist gewährleistet, dass Ihnen ein Kurs empfohlen wird, der Ihren Vorkenntnissen entspricht und sie weder über- noch unterfordert.

Gruppengröße und Lernerfolg

Pauschal gilt: Je kleiner die Gruppe, umso größer der persönliche Lernerfolg. Der Unterricht in einer Kleingruppe stellt an alle Beteiligten erhöhte Anforderungen. Die Lehrkraft kann sich intensiver mit dem Lernenden beschäftigen, die Lernenden ihrerseits können dem Unterrichtsgeschehen nicht "ausweichen" und müssen permanent mitarbeiten, das heißt sie werden mehr gefordert und damit auch gefördert. Eine Fremdsprache erlernt man nicht dadurch, dass man nur an den Unterrichtsstunden teilnimmt. Ohne persönlichen Einsatz gibt es keinen Erfolg. Deshalb sind auch Stunden für zusätzliche Hausarbeit einzuplanen. Erst durch die Nacharbeit der Unterrichtsinhalte und durch das mehrmalige Wiederholen des Stoffes wird Gelerntes zu dauerhaftem Wissen.

Seltene Sprachen / Fachterminologie

Wenn Sie eine Sprache erlernen möchten, die in Europa kaum gesprochen wird, oder wenn Sie aus beruflichen Gründen eine bestimmte Fachterminologie benötigen, suchen Sie bitte in der Datenbank "Bildungskompass" mit folgenden Begriffen: Fremdsprachen, seltene oder rufen Sie die gewünschte Fremdsprache auf, für die Sie fachspezifische Kenntnisse benötigen. Der Unterricht erfolgt an den Sprachschulen in der Regel im Einzelunterricht. Die Kosten für eine Unterrichtsstunde betragen mindestens EUR 30,00.

Symbolfoto Verträge

Vertragabschluss

Vor Abschluss eines Vertrages mit einer Bildungseinrichtung sollten Sie sich über die nachfolgenden Fragen Gedanken machen. Wie gründlich Sie dabei vorgehen und wie umfangreich die vorher einzuholenden Informationen sein sollten, machen Sie bitte von der Bedeutung, dem Umfang und der Zielsetzung Ihrer Bildungsmaßnahme abhängig.