Anliegerbescheinigung - über Erschließungs- und Kanalanschlussbeiträge

Der Bescheinigung ist zu entnehmen, ob noch Erschließungsbeiträge und Kanalanschlussbeiträge zu zahlen sind. Ferner gibt sie eine Information über mögliche, bevorstehende Abrechnungen von Straßenbaumaßnahmen.  

Übersicht

Erforderliche Unterlagen
  • Eigentümernachweis oder Einverständniserklärung der Grundstückseigentümerin oder des Grundstückseigentümers

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen. Die beauftragte Person benötigt für die Antragstellung jedoch eine Einverständniserklärung der Grundstücks- bzw. Wohneigentümerin oder des Grundstücks- bzw. Wohnungseigentümers.

Auf Wunsch können Sie dieses Antragsformular verwenden. Die Dienstleistung kann formlos beantragt werden. Aus dem formlosen Antrag müssen der Name und die Anschrift der Eigentümerin oder des Eigentümers sowie die Grundstücksbezeichnung (Straße, Hausnummer, Gemarkung, Flur und Flurstück) hervorgehen. Wird der Antrag nicht von der Eigentümerin oder vom Eigentümer gestellt, so benötigt die antragstellende Person eine Einverständniserklärung der Grundstücks- oder Wohnungseigentümerin bzw. des Grundstücks- oder Wohnungseigentümers.

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.      

Bearbeitungszeitraum

circa 14 Tage

Was ist zu bezahlen?
  • 38 Euro für eine Straßenfront
  • 20 Euro für jede weitere Front. In besonderen Fällen (ergänzende Angaben/Recherchen) für eine Front bis maximal 50 Euro

Bei Vorabübersendung per Fax, oder per E-Mail, wird eine zusätzliche Gebühr von 2,50 Euro berechnet.

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Nein       
Weiterführende Informationen

Ihre Ansprechpartner