Ausnahmegenehmigung zum Parken für Bewohner

Jeder, der in einem entsprechend ausgeschilderten Bereich amtlich gemeldet ist, kann eine Ausnahmegenehmigung zum Parken für Bewohner beantragen. Jeder Bewohner erhält nur eine Ausnahmegenehmigung.

Im Zentrum sowie in einigen angrenzenden Gebieten ist das Parken für Nichtbewohner in den jeweiligen Bereichen nur mit einem Parkschein zulässig. In den übrigen Stadtgebieten wird für Nichtbewohner das Parken zunächst mit Parkscheibe für die Dauer von zwei Stunden zugelassen.

Übersicht

Voraussetzungen
  • Wohnsitz in Düsseldorf
  • Führerschein mindestens Klasse 3 bzw. B
  • Fahrzeughalterin bzw. Fahrzeughalter oder eine Nutzungsbescheinigung durch die Halterin bzw. den Halter
Erforderliche Unterlagen
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung
  • Zulassungsbescheinigung Teil 1, bei Fremdfahrzeug zusätzlich Benutzerbescheinigung
  • Führerschein Klasse 3 bzw. B

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen. Bei Beantragung durch eine andere Person ist eine Vollmacht vorzulegen.    

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.      

Bearbeitungszeitraum
  • 6 bis 8 Wochen
Was ist zu bezahlen?
  • 30,00 Euro für 1 Jahr
  • 55,00 Euro für 2 Jahre
  • 75,00 Euro für 3 Jahre

Die Gebühr kann in bar oder per EC-Cash bezahlt werden. Dazu ist eine EC-Karte und die Persönliche Identifikationsnummer (PIN) erforderlich.

Im Amt für Verkehrsmanagement kann auch per Rechnung gezahlt werden.

Bei einer längeren Laufzeit des Ausweises von mehr als einem Jahr, kann bei einer vorzeitigen Rückgabe des Ausweises eine Teilrückerstattung von Gebühren erfolgen. Vorraussetzung ist aber, dass die Mindestgebühr von 30,00 Euro für 1 Jahr erhalten bleibt.

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Nein       
Weiterführende Informationen

Ihre Ansprechpartner