Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum

Förderung mit Landesdarlehen

Das Förderangebot richtet sich an Haushalte mit mindestens einem Kind und / oder schwerbehinderten Angehörigen.

Erst nach Bewilligung der Darlehen darf mit dem Bau begonnen oder ein Kaufvertrag abgeschlossen werden. Beim Kauf von "gebrauchtem Eigentum" darf der Kaufvertrag frühestens nach Antragstellung geschlossen werden.

Wenn das zu fördernde Eigentum außerhalb von Düsseldorf liegt, wenden Sie sich bitte an die jeweilige Gemeinde- oder Kreisverwaltung.

Übersicht

Voraussetzungen

Haushalte mit mindestens einem Kind und/ oder schwerbehinderten Angehörigen. Es müssen bestimmte Einkommensgrenzen eingehalten werden.  

Erforderliche Unterlagen

Für eine Beratung werden Nachweise des Einkommens der letzten zwölf Monate (Brutto- und Nettoeinkommen) aller zum Haushalt rechnenden Personen sowie - soweit bereits verfügbar - Planskizzen und geschätzte Baukosten beziehungsweise Baubeschreibung und Kaufpreislisten für das Bauvorhaben benötigt. Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen.

Die Formulare zur Beantragung des Darlehens finden Sie auf den Seiten der NRW Bank (siehe unter "Weiterführende Links").

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.      

Bearbeitungszeitraum

Beratungstermine können kurzfristig vereinbart werden.

Was ist zu bezahlen?

Die Beratung ist immer gebührenfrei. Für die Bewilligung der Wohnungsbaudarlehen ist eine Gebühr zu zahlen.

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Nein       

Ihre Ansprechpartner