Sachkundenachweis für Hunde nach dem Landeshundegesetz

Zweck dieser Sachkundeprüfung ist es, festzustellen, ob der Mensch in der Lage ist, artgerecht mit bestimmten Hunden umzugehen. Gemeint sind neben großen Hunden, die ausgewachsen eine Widerristhöhe von mindestens 40 cm oder ein Gewicht von mindestens 20 kg erreichen, Hunde der Rassen:

  • Alano
  • American
  • Bulldog
  • Bullmastiff
  • Mastiff
  • Mastino Espanol
  • Mastino Napoletano
  • Fila Brasileiro
  • Dogo Argentino
  • Rottweiler
  • Tosa Inu
  • sowie deren Kreuzungen untereinander

Übersicht

Voraussetzungen

Haltung eines Hundes, der unter das Landeshundegesetz fällt.  

Erforderliche Unterlagen
  • Personalausweis

Termine für die Ableistung des Sachkundenachweises: Di 10.00 Uhr.

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.      

Was ist zu bezahlen?
  • 30,00 Euro

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Nein

Ihre Ansprechpartner