Tragedienst für Menschen mit einer Gehbehinderung

Wenn Treppenstufen nicht mehr selbst bewältigt werden können, kann ein Tragedienst beauftragt werden. Dadurch ist es möglich, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und Alltagsgeschäfte zu erledigen.

Beim Amt für Soziales kann die Kostenübernahme eines Tragedienstes beantragt werden. Wer einen Berechtigungsausweis für den Fahrdienst für Menschen mit Behinderung besitzt, kann den Tragedienst ohne gesonderten Antrag nutzen. Der Service wird täglich angeboten und erfolgt durch die Firma Sonnenschein Personenbeförderung GmbH, Telefon  0202 - 42 99 20-0.

Wie oft der Tragedienst genutzt werden kann und weitere Fragen werden im Amt für Soziales beantwortet. 

Übersicht

Voraussetzungen
  • außergewöhnliche Gehbehinderung
  • Düsseldorf muss der Wohnort sein
  • Wohnung ist nur über Treppen erreichbar
Erforderliche Unterlagen
  • Berechtigungsausweis für den Fahrdienst für Menschen mit Behinderung oder
  • Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen "aG" oder
  • Bescheinigung des Gesundheitsamtes über die Notwendigkeit eines Tragedienstes 

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen. Sie können uns auch den ausgefüllten Antrag zusenden.

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.    

Bearbeitungszeitraum

Die Bearbeitung erfolgt in der Regel umgehend.   

Was ist zu bezahlen?

Kostenfrei

Weiterführende Informationen

Ihre Ansprechpartner