Forstwirt*innen? Was machen die eigentlich?

Unsere Azubine berichtet: "Ich kann mir keinen schöneren Arbeitsplatz als die Düsseldorfer Wälder vorstellen und möchte einen vielfältigen Beruf erlernen. Deshalb ist diese Ausbildung genau das Richtige für mich!"

"Achtung, Baum fällt!" ... wenn Du denkst, dass du als Forstwirt*in den ganzen Tag nur Bäume fällst, liegst Du weit daneben. Im Wald wird nichts dem Zufall überlassen, auch wenn vieles unberührt und wild wirkt. Während der Ausbildung zur bzw. zum Forstwirt*in wirst Du natürlich auch Bäume fällen und beschneiden, allerdings lernst Du auch Holz zu lagern, freie Flächen mit jungen Bäumen aufzuforsten und die Waldwege in Ordnung zu halten.

Voraussetzungen

  • mindestens Hauptschulabschluss Typ A
  • Neigung zu praktisch-zupackender Tätigkeit mit körperlichem Einsatz
  • Vorliebe für Arbeit in freier Natur
  • Initiative, Engagement und Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit sowie freundliches und verbindliches Auftreten.

      Beginn & Dauer

      Die Ausbildung beginnt am 1. September 2020 und dauert drei Jahre.

      Finanzielles

      1. Ausbildungsjahr:

      1.018,26 Euro (brutto)

      2. Ausbildungsjahr:

      1.068,20 Euro (brutto)

      3. Ausbildungsjahr:

      1.114,02 Euro (brutto)

      Zusätzliche Leistungen:

      • Jahressonderzahlung
      • Vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 Euro
      • Abschlussprämie in Höhe von 400,00 Euro bei Bestehen der Abschlussprüfung beim ersten Versuch
      • Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 Euro für jedes Ausbildungsjahr.

      Praxis & Theorie

      Praxis

      Die praktische Ausbildung erfolgt im Garten-, Friedhofs- und Forstamt - Forstrevier Mitte (Reichswaldallee 24, 40472 Düsseldorf).

      Weitere Informationen über das Garten-, Friedhofs- und Forstamt gibt es hier!

      Theorie

      Die theoretische Ausbildung findet in folgender Berufsschule statt: Elly-Heuss-Knapp-Schule (Außenstelle Räuscherweg 40, 40221 Düsseldorf).

      Weitere Informationen zur Berufsschule gibt es hier!

      Überbetriebliche Ausbildung

      Die überbetriebliche Ausbildung übernimmt die Funktion einer betrieblichen Lehrwerkstatt, wie sie in der Großindustrie üblich ist und vermittelt vor allem Ausbildungsgrundlagen. Während des Ausbildungsverlaufes finden mehrere überbetriebliche Lehrgänge statt. Diese Lehrgänge werden durchgeführt von der Waldarbeitsschule Neheim-Hüsten (Alter Holzweg 93, 59755 Arnsberg).

      Weitere Informationen zur Waldarbeitsschule gibt es hier!

      Kontakt

      Diana Pranskat
      Telefon 0211 - 8921472
      diana.pranskat@duesseldorf.de

      David Kethers
      Telefon 0211 - 8998598
      david.kethers@duesseldorf.de

      Bewerbungsprozess und Tipps

      Kennst Du schon unsere Hinweise zum Bewerbungsprozess und die Bewerbungstipps?

      Lies Dich hier schlau und bereite Dich optimal auf Deine Bewerbung bei uns vor!