Stufenausbildung? Was ist das eigentlich?

Unsere Nachwuchskraft berichtet: "Die Stufenausbildung zum Brandmeister ist genau mein Ding, da ich keine handwerkliche Ausbildung habe und trotzdem die Möglichkeit habe, bei der Feuerwehr zu arbeiten."

Retten - Löschen - Bergen - Schützen! Dieser Beruf ist einer der vielfältigsten, interessantesten und spannendsten überhaupt! Im Feuerwehreinsatz bekämpfst Du Brände, rettest Menschen und befreist Tiere aus Notlagen. Im Rettungsdienst leistest Du schnelle und qualifizierte medizinische Hilfe. Dabei ist kein Einsatz wie der andere. Eine umfassende Ausbildung, ein gutes Team und ständige Fortbildung sorgen dafür, dass Du jederzeit professionell helfen kannst.

Die Stufenausbildung zur Brandmeisterin bzw. zum Brandmeister gliedert sich in zwei Stufen:

  • Erste handwerkliche Ausbildungsstufe (19 Monate)
  • Zweite feuerwehrtechnische Ausbildungsstufe (18 Monate).

In der zweiten Stufe wirst Du zur Brandmeisteranwärterin bzw. Brandmeisteranwärter in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf ernannt.

Voraussetzungen

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder eines Drittstaates, dem Deutschland und die Europäische Union vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben
  • mindestens Fachoberschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand
  • es gelten die laufbahnrechtlichen Altersgrenzen nach § 14 des Landesbeamtengesetzes für das Land NRW
  • Mindestalter bei Ausbildungsbeginn 16 Jahre und 5 Monate
  • keine Vorstrafen
  • persönliche und gesundheitliche Eignung für den Feuerwehr- und Rettungsdienst.

Beginn & Dauer

Die Ausbildung beginnt am 01.09.2018 und dauert 37 Monate, von denen auf die erste Ausbildungsstufe 19 Monate und auf die zweite Stufe 18 Monate entfallen.

Finanzielles

1. - 12. Ausbildungsmonat:

818,63 Euro (brutto)

13. - 19. Ausbildungsmonat: 

863,15 Euro (brutto)

Vermögenswirksame Leistungen: 

13,29 Euro (brutto)

Grundbetrag ab der 2. Stufe:

1.199,78 Euro (brutto)

gegebenenfalls Familienzuschlag ab der 2. Stufe:

132,54 Euro (brutto)

Vermögenswirksame Leistungen ab der 2. Stufe: 

6,65 Euro (brutto)

Praxis & Theorie

Die Stufenausbildung zur Brandmeisterin beziehungsweise zum Brandmeister ist wie folgt gegliedert:

Erste - handwerkliche - Ausbildungsstufe

Die praktische Ausbildung im Rahmen der ersten - handwerklichen - Ausbildungsstufe erfolgt in den überbetrieblichen Ausbildungszentren. Sie umfasst die vier Ausbildungsfelder Holz, Metall, Elektrotechnik und Sanitär/Heizung/Klima. Parallel dazu finden an der Feuerwehrschule in Düsseldorf-Garath allgemeinbildender Unterricht und Sportunterricht statt.

Zweite - feuerwehrtechnische - Ausbildungsstufe

In dieser Ausbildungsstufe wirst Du zur Brandmeisteranwärterin beziehungsweise zum Brandmeisteranwärter in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf ernannt. Diese Stufe gliedert sich in einen feuerwehrtechnischen (an der eigenen Feuerwehrschule und den Feuerwachen der Feuerwehr Düsseldorf) und einen rettungsdienstlichen (an der eigenen staatlich anerkannten Rettungsdienstschule und auf Rettungswachen der Feuerwehr Düsseldorf sowie in Krankenhäusern im Stadtgebiet) Teil. Detaillierte Informationen zur zweiten Stufe findest Du unter der Ausschreibung "Ausbildung zur zur Brandmeisteranwärterin beziehungsweise zum Brandmeisteranwärter.

Weitere Informationen über die Feuerwehr Düsseldorf gibt es hier!  

Kontakt

Gudrun Wilkens
Telefon 0211 - 8921170
gudrun.wilkens@duesseldorf.de