Freiwilligendienste bei der Stadtverwaltung Düsseldorf

Freiwilligendienste bieten sinnvolle Alternativen, wenn man beispielsweise die Zeit bis zum Ausbildungs- oder Studienbeginn überbrücken will oder muss oder sich beruflich orientieren oder umorientieren möchte. Sie können aber auch der Persönlichkeitsentwicklung und Weiterbildung dienen.

Während des Freiwilligendienstes wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Taschengeld sowie ein Verpflegungs- und Wohngeldzuschuss in Höhe von 432,00 Euro gezahlt. Darüber hinaus werden die Sozialversicherungsbeiträge von der Stadtverwaltung Düsseldorf übernommen.

Das Freiwillige soziale Jahr ist ein Angebot für junge Menschen im Alter von 16 bis 27 Jahren. Es bietet einen praktischen, lebensnahen Einblick in soziale, pädagogische oder kulturelle Tätigkeitsfelder und hilft dabei, sich seiner eigenen Stärken und Schwächen bewusst zu werden. Als Freiwillige beziehungsweise Freiwilliger erhält man Einblicke in das Arbeitsleben. Man kann neue Fähigkeiten erlernen, die Sozialkompetenz und die Teamfähigkeit stärken.

Der Bundesfreiwilligendienst ist eine Bildungs- und Orientierungszeit im Rahmen praktischer Mitarbeit mit pädagogischer Begleitung sowie politischer Bildung und soll Männern und Frauen aller Altersstufen offen stehen. Er ist eine Einladung, sich für die Allgemeinheit zu engagieren oder eine Auszeit zu nehmen, um sich neu zu orientieren. Die Einladung gilt für Studentinnen beziehungsweise Studenten und Schulabsolventen beziehungsweise Schulabsolventinnen genauso wie für aktive Senioren.

Informiere Dich über die Angebote für einen Freiwilligendienst bei der Stadtverwaltung Düsseldorf:

So erreichen Sie uns: