Tischlerinnen bzw. Tischler? Was machen die eigentlich?

Unsere Azubine berichtet: "Da handwerkliches Geschick, Formgefühl, Kreativität und präzises Arbeiten schon immer meine Stärken waren, interessiere ich mich für diese Ausbildung!"

Du interessierst Dich für ein traditionelles Handwerk mit Zukunft? Du arbeitest gern mit Werkzeugen und hast eine ruhige Hand? Dann bewirb Dich für einen Ausbildungsplatz als Tischlerin beziehungsweise Tischler bei der Landeshauptstadt Düsseldorf. Hier wird geschliffen, gesägt und gehobelt. Wie stelle ich Möbel her? Wie gehe ich auf die Wünsche meiner Kunden ein? Wie repariere ich Spielplatzgeräte? Auf diese und tausend andere Fragen wirst Du während Deiner Ausbildung Antworten bekommen.

Voraussetzungen

  • mindestens Hauptschulabschluss Typ A
  • Neigung zu handwerklicher Tätigkeit und Präzisionsarbeit mit natürlichen Materialien
  • technisches Verständnis
  • Initiative, Engagement und Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit sowie freundliches und verbindliches Auftreten.

Beginn & Dauer

Die Ausbildung beginnt jeweils im September eines Jahres und dauert drei Jahre.

Finanzielles

1. Ausbildungsjahr:

1.018,26 Euro (brutto)

2. Ausbildungsjahr:

1.068,20 Euro (brutto)

3. Ausbildungsjahr:

1.114,02 Euro (brutto)

Zusätzliche Leistungen:

  • Jahressonderzahlung
  • Vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 Euro bzw. ab dem 3. Ausbildungsjahr 6,65 Euro
  • Abschlussprämie in Höhe von 400,00 Euro bei Bestehen der Abschlussprüfung beim ersten Versuch
  • Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 Euro für jedes Ausbildungsjahr

Praxis & Theorie

Praxis

Die praktische Ausbildung erfolgt im Garten-, Friedhofs- und Forstamt - Hauptbetriebshof, Schreinerei (Stockumer Höfe 180, 40474 Düsseldorf).

Weitere Informationen über das Garten-, Friedhofs- und Forstamt gibt es hier!

Theorie

Die theoretische Ausbildung findet in folgender Berufsschule statt: Albrecht-Dürer-Schule (Fürstenwall 100, 40217 Düsseldorf)

Weitere Informationen zur Berufsschule gibt es hier!

Überbetriebliche Ausbildung

Die überbetriebliche Ausbildung übernimmt die Funktion einer betrieblichen Lehrwerkstatt, wie sie in der Großindustrie üblich ist und vermittelt vor allem Ausbildungsgrundlagen. Während des Ausbildungsverlaufes finden mehrere überbetriebliche Lehrgänge statt. Diese Lehrgänge werden von der Tischlerinnung Düsseldorf durchgeführt im Überbetrieblichen Ausbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf (Auf'm Tetelberg 11, 40221 Düsseldorf).

 

 

Kontakt

Diana Pranskat
Telefon 0211 - 8921472
diana.pranskat@duesseldorf.de

David Kethers
Telefon 0211 - 8998598
david.kethers@duesseldorf.de