Verwaltungsfachangestellte im Ermittlungs- und Vollzugsaußendienst? Was machen die eigentlich?

Unser Azubi berichtet: "Du hast ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsgefühl, Interesse für Recht und Gesetz, bist ein Teamplayer und arbeitest auch gerne im Außendienst? Dann ist die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten im Ermittlungs- und Vollzugsaußendienst genau das Richtige für Dich!"

Wer sind eigentlich diese Menschen in den schicken, dunkelblauen Uniformen? Wer hilft, wenn mein Nachbar oder meine Nachbarin zu laut Musik hört oder die ungeliebte Schwiegermutter mal wieder meine Garagenausfahrt blockiert? Wer ist direkte Ansprechperson für alle Einwohnerinnen und Einwohner Düsseldorfs, achtet darauf, dass die Ordnung in Düsseldorfs Straßen aufrechterhalten wird und ist bei Wind und Wetter unterwegs? Sollen wir Dir was verraten? - Das könntest Du sein!

Voraussetzungen

  • mindestens Hauptschulabschluss Typ A
  • Mindestalter 18 Jahre zu Beginn der Ausbildung
  • kommunikativ, engagiert und teamfähig
  • Interesse am Außendienst
  • Tragen der zur Verfügung gestellten Dienstkleidung
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Schichtdienst.

Eine eventuelle Übernahme nach der Ausbildung ist unter anderem an den Besitz der uneingeschränkten Fahrererlaubnis der Klasse 3 bzw. EU-Norm B geknüpft.

Beginn & Dauer

Die Ausbildung beginnt am 1. September 2019 und dauert drei Jahre.

Finanzielles

1. Ausbildungsjahr:

1.018,26 Euro (brutto)

2. Ausbildungsjahr:

1.068,20 Euro (brutto)

3. Ausbildungsjahr:

1.114,02 Euro (brutto)

Zusätzliche Leistungen:

  • Jahressonderzahlung
  • Vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 Euro bzw. ab dem 3. Ausbildungsjahr 6,65 Euro
  • Abschlussprämie in Höhe von 400,00 Euro bei Bestehen der Abschlussprüfung beim ersten Versuch
  • Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 Euro für jedes Ausbildungsjahr.

Praxis & Theorie

Praxis

Die fachpraktische Ausbildung erfolgt überwiegend im Ordnungsamt der Stadt Düsseldorf.
Weitere Praxisabschnitte werden in den Ämtern und Dienststellen absolviert, die einen direkten oder indirekten Kontakt mit den Aufgabenstellungen des Ordnungsamtes haben. Dabei handelt es sich zum Beispiel um das Amt für Einwohnerwesen, das Umweltamt und das Amt für Verbraucherschutz.

Weitere Informationen über Ordnungsamt der Stadt Düsseldorf gibt es hier!

Theorie

Der theoretische Unterricht findet während der fachpraktischen Ausbildung ein- bis zweimal wöchentlich im Studieninstitut für kommunale Verwaltung Düsseldorf (Moskauer Straße 25, 40227 Düsseldorf)

Weitere Informationen zum Studieninstitut gibt es hier!

und während der Blockunterrichtszeit im Max-Weber-Berufskolleg (Kaufmännische Schule II der Stadt Düsseldorf, Suitbertusstraße 161 - 165, 40223 Düsseldorf) statt.

Weitere Informationen zum Berufskolleg gibt es hier!

Im Unterricht des Studieninstituts werden unter anderem Themengebiete aus dem Allgemeinen Verwaltungsrecht, Staatsrecht, Kommunalrecht, Sozialrecht, Polizei- und Ordnungsrecht, der Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre und der Haushaltsplanung sowie zusätzlich fachspezifische Themen wie Düsseldorfer Straßenrecht, Straßenverkehrsordnung und Kommunikations - und Einsatztechniken behandelt.
 
Neben den allgemeinen Fächern Deutsch und Politik werden auch am Berufskolleg berufsbezogene Lernbereiche unterrichtet. Hierunter fallen die Unterrichtsfächer Allgemeine Wirtschaftslehre, Verwaltungsrechtliches Handeln, Verwaltungsbetriebslehre / Controlling.

Kontakt

Tobias Alder
Telefon 0211 - 8921470
tobias.alder@duesseldorf.de

Saskia Lange
Telefon 0211 - 8995744
saskia.lange@duesseldorf.de