Personalentwicklungsinstrumente

Personalentwicklungsinstrumente werden eingesetzt, um die individuelle Eignung der Beschäftigten den Anforderungen am Arbeitsplatz anzugleichen sowie um bisher unentdeckte Potenziale und Kompetenzen für die Stadtverwaltung nutzbar zu machen. Hierfür sind bereits verschiedene gesamtstädtische Personalentwicklungsinstrumente und -maßnahmen eingeführt:

Gesamtstädtisches Personalentwicklungskonzept

Das aktuelle gesamtstädtische Personalentwicklungskonzept fasst die einzelnen Bausteine im Bereich der Personalentwicklung zusammen und konkretisiert die Aufgabenstellung der Personalentwicklung im Spannungsfeld der Verwaltungsziele und des Leitbildes der Stadt Düsseldorf.

Förder- und Beratungsgespräch zur Zusammenarbeit und Zukunftsplanung (FuB)

Ziel des Instruments

  • Partnerschaftliche und zielorientierte Aussprache und Vereinbarungen zwischen Mitarbeiterin beziehungsweise Mitarbeiter und direkter Führungskraft zu den Themen Zusammenarbeit, Aufgabe und Aufgabenerfüllung, Veränderung in der Organisation bzw. persönliche Qualifizierung.
FiZ

Führen in Zukunft (FiZ)

Ziele des Instruments

  • Anforderungen an Führungskräfte definieren
  • Durch gezielte und bedarfsgerechte Personalentwicklung Führungskräfte fördern
  • Heranbilden des Führungsnachwuchses

Personalentwicklungsinstrument zum Thema Gesundheitsförderung

Ziele des Instruments

  • Nachhaltig wirkende Maßnahmen zur gesundheitsförderlichen Gestaltung der Arbeitsbedingungen entwickeln und fördern
  • Durch geeignete Maßnahmen dem demografischen Wandel Rechnung tragen
Seminarangebote

Einführungskonzeption für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Ziel des Instruments

  • Neue Beschäftigte in der Stadtverwaltung sowie in Fachbereich und Arbeitsplatz einarbeiten
AGG

Schulung zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Nach den Regelungen des AGG ist der Arbeitgeber verpflichtet, insbesondere im Rahmen der beruflichen Aus- und Fortbildung auf die Unzulässigkeit von Benachteiligungen nach dem AGG hinzuweisen und darauf hinzuwirken, dass diese unterbleiben.

Dementsprechend sind alle Beschäftigten der Stadtverwaltung zu schulen.

Betriebswirtschaftliches Qualifizierungskonzept (BWL-Konzept)

Ziele des Instruments

  • Qualifikation der Beschäftigten, um betriebswirtschaftliche Aufgaben
  • sachbearbeitend, koordinierend bzw. steuernd wahrzunehmen

Qualifizierungskonzept zur Informationstechnologie (IT)

Ziele des Instruments

  • IT-kompetente Beschäftigte entwickeln
  • Qualifizierung zu Standard- und verwaltungsweiter spezieller Software
  • Kompetenz für e-Government Anwendungen schaffen

Förder- und Unterstützungskonzept zur betriebswirtschaftlichen Qualifizierung

Ziel des Instruments

  • Finanzielle Unterstützung bei der persönlichen Weiterentwicklung im betriebswirtschaftlichen Bereich
Fachkarrieren

Gesamtstädtische Eckpunkte für die Erarbeitung amtsbezogener Fachkarrieren

Ziel des Instruments

  • Zur Führungskarriere alternative berufliche Entwicklungsmöglichkeiten für qualifizierte Spitzenfachkräfte bieten

Hinweis: Fachkarrieren sollen zukünftig alternative berufliche Entwicklungsmöglichkeiten vor allem für interne Beschäftigte bei der Stadtverwaltung eröffnen.

Personalentwicklungsinstrumente zur Ausbildung, Personalgewinnung und Personalsteuerung

Für die Zukunft der Stadtverwaltung ist es wichtig, gutes Personal zu gewinnen. Das geschieht zum einen dadurch, dass externe Personen für eine Erstausbildung oder Aufbauqualifizierung gewonnen und qualifiziert werden und zum andern durch die Weiterqualifizierung von vorhandenen Beschäftigten. Externe Personalgewinnung erfolgt zum Beispiel durch:

  • Ausbildung
  • Traineeprogramm

Interne Personalgewinnung erfolgt zum Beispiel durch Fachkarrieren.

Trainee-Programm

Ziele des Instrumentes

  • junge hochqualifizierte Personen für die Stadtverwaltung gewinnen
  • Trainees auf die Aufgaben der Stadtverwaltung systematisch vorbereiten
  • in der Traineephase die Potenziale erkennen
  • qualifiziertes Fachpersonal dauerhaft gewinnen
  • der Arbeitgeber Landeshauptstadt Düsseldorf positioniert sich attraktiv und innovativ im Wettbewerb mit anderen Unternehmen