Aktuelles aus Ihrem Einwohnermeldeamt:

Schließung der Bürgerbüros über den Jahreswechsel 2018 / 2019

Alle Bürgerbüros bleiben im Zeitraum 22. Dezember 2018 bis einschließlich 01. Januar 2019 durchgehend  g e s c h l o s s e n.
Ab Mittwoch, 02. Januar 2019 stehen wir Ihnen wieder zur Verfügung.

Bitte bedenken Sie bei der Planung Ihres Besuches in Ihrem Bürgerbüro, dass in den ersten beiden Januarwochen erfahrungsgemäß ein besonders großer Andrang herrscht. Wir empfehlen daher, soweit möglich, diesen Zeitraum zu meiden.

Fotografen können ab sofort digitale Passbilder für den Antragsprozess von Personalausweisen oder Reisepässen digital zur Verfügung stellen

Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit, ihre von teilnehmenden Fotografen individuell erstellten Passbilder digital - per gesichertem Versand - an die Meldebehörde Düsseldorf übermitteln zu lassen.

Die digitale Bildübertragung erlaubt es Fotografen, digital aufgenommene biometrische Passbilder zum Zwecke der Beantragung eines Personalausweises oder Reisepasses an die Düsseldorfer Meldebehörde via DE-Mail zu senden. Neben einer Fotosoftware, die das Passtbild auf das vorgeschriebene Format bringt, ist die Einrichtung eines DE-Mail-Kontos erforderlich. Auf diese Weise kann das Passbild elektronisch verschlüsselt und signiert von einem Dritten in das digitale Antragsverfahren für einen Ausweis eingebracht werden.

Während der weiterhin notwendigen persönlichen Antragstellung des Ausweises in einem der Düsseldorfer Bürgerbüros ruft die Sachbearbeiterin / der Sachbearbeiter medienbruchfrei das beim Fotografen aufgenommene Passbild aus dem Einwohnermeldeverfahren heraus auf, prüft die Authentizität und übernimmt das Passbild digital von einem geschützten Server in den Pass- oder Personalausweisantragsprozess.

Interessierte Fotografinnen und Fotografen, die diesen Service anbieten möchten, wenden sich bitte per E-Mail an das Einwohnermeldeamt Düsseldorf.

 

Neues Serviceterminal zur Nutzung der Online-Ausweisfunktion

Aktuell ist bei nur 40 Prozent der Düsseldorfer Personalausweise die Online-Ausweisfunktion (eID-Funktion) aktiviert. Darum startet die Stadt Düsseldorf in Kooperation mit dem gemeinnützigen Verein buergerservice.org e. V. eine Werbeoffensive für die Nutzung der eID-Funktion des Personalausweises.

Im Dienstleistungszentrum an der Willi-Becker-Allee 7 haben der Beigeordnete für den Bürgerservice Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke und Rudolf Philipeit, Vorsitzender von buergerservice.org e. V., am Montag, 14. Mai 2018, das erste Düsseldorfer Serviceterminal in Betrieb genommen. Es soll als "Türöffner zur Online-Welt des Personalausweises" fungieren. An dieser Servicestation können Düsseldorfer viele Leistungen, wie zum Beispiel das Online-Führungszeugnis, die Online-Rentenauskunft oder die Online-Punkteabfrage beim Kraftfahrtbundesamt, mit ihrem Personalausweis im Scheckkartenformat direkt am Terminal in Anspruch nehmen. Es ist geplant, weitere Dienstleistungen der Landeshauptstadt Düsseldorf in dieses Terminal zu überführen, damit die persönliche Vorsprache bei der Verwaltung entfallen kann. Hierzu werden in den nächsten Monaten weitere Terminals im gesamten Stadtgebiet aufgestellt.

Bürgern, die die eID-Funktion bislang noch nicht aktiviert oder die PIN vergessen haben, bietet die Stadt einen Extra-Service an: Sie können auf schnellem und unkompliziertem Weg ohne vorherige Anmeldung die Aktivierung der Online-Ausweisfunktion oder die Neusetzung der PIN bei einem Sachbearbeiter veranlassen und direkt im Anschluss daran das Serviceterminal nutzen. Wie Sie diesen Extra-Service in Anspruch nehmen können, erfahren direkt vor Ort am Terminal.

Projekt "Flinke Pedale" ist gestartet

Zukünftig bietet das Einwohnermeldeamt Düsseldorf einen Service, mit dem Reisepässe und Personalausweise im gesamtem Düsseldorfer Stadtgebiet zugestellt werden können.

Wer einen Personalausweis oder Reisepass in einem der zwölf Bürgerbüros beantragt, kann sich sein Dokument ab sofort umweltfreundlich und bequem per Fahrradkurier nach Hause oder zum Arbeitsplatz bringen lassen.

Bereits im Rahmen der Beantragung des Dokumentes können sich die Kundinnen und Kunden mit Entrichtung der Zustellpauschale von 6,00 Euro für die Kurierzustellung entscheiden. Unter www.duesseldorf.de/dva prüft die Kundin/der Kunde anschließend, ob ihr/sein bestelltes Dokument geliefert wurde und bevollmächtigt sodann online den Fahrradkurierdienst, ihr/ihm das fertige Dokument am gewünschten Tag zum gewünschten Ort zuzustellen. Bedingung ist, dass die Adresse im Düsseldorfer Stadtgebiet liegt. Sofern nicht noch ein Altdokument einzuziehen ist, kann sich die Kundin/der Kunde auch für eine Briefkastenzustellung entscheiden. Liegt noch ein Altdokument vor, nimmt der Kurierdienst dieses im Austausch entgegen und liefert es zurück an die Pass- und Personalausweisstelle.

Für den neuen Service kooperiert die Stadt Düsseldorf mit der Rotrunner Kurier- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG, die in 1990 in Düsseldorf gegründet wurde.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Antragstellung eines neuen Ausweises in Ihrem Bürgerbüro.

Führungszeugnis mit Ihrem NFC-fähigen Smartphone beantragen - Neue AusweisApp2

Rechtzeitig zum Start der Cebit 2017 erhielt die AusweisApp2 die notwendige Zertifizierung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Die neue AusweisApp2 entspricht damit den hohen Sicherheitsanforderungen des BSI und ist über den Google Playstore erhältlich.

Die AusweisApp2 ermöglicht erstmals die mobile Nutzung der Online-Ausweisfunktion des im Umlauf befindlichen neuen Personalausweises oder elektronischen Aufenthaltstitels. Neben einem geeigneten NFC-fähigen Smartphone oder Tablet und der freigeschalteten Online-Ausweisfunktion wird keine weitere Hardware benötigt.

Beispielhaft können Sie jetzt bequem und ohne großen Aufwand ein Führungszeugnis online beim Bundesamt für Justiz beantragen. Weitere Informationen zur Antragstellung im Online-Verfahren entnehmen Sie bitte den Seiten des Bundesamtes für Justiz.

Neuer Reisepass

Der neue Reisepass wurde bundesweit zum 01.03.2017 eingeführt.

Er ist mit neuen, zeitgemäßen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet und verbessert die Nutzerfreundlichkeit durch den Einsatz neuer Materialien. Die Zugehörigkeit der Bundesrepublik Deutschland zur Europäischen Union wird durch Änderungen im Aussehen stärker betont. Weitere Informationen können Sie den Internetseiten des Bundesministeriums des Inneren entnehmen.

Die Antragsvoraussetzungen bleiben unverändert und können unseren Serviceseiten entnommen werden.

Lediglich die Gebühr für die Ausstellung an Personen, die das 24. Lebensjahr vollendet haben, wird um 1,00 Euro auf 60,00 Euro angehoben. Die Reisepassgebühr für Antragsteller, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, beträgt unverändert 37,50 Euro.

 

Wichtig für bereits ausgegebene oder vor dem 01.03.2017 beantragte Reisepässe:

Die bisherigen Reisepässe behalten ihre Gültigkeit bis zum jeweils angegebenen Ablaufdatum.

Ein vorzeitiger Umtausch ist nicht erforderlich.

Steuer-ID und Kindergeld

Für die Auszahlung des Kindergeldes benötigt die Familienkasse ab 01. Januar 2016 die Steueridentifikationsnummer (Steuer-ID) desjenigen Elternteils, der das Kindergeld erhält, und die des betreffenden Kindes.

Wo finde ich die Steuer-ID?