Themen

Feuerwehrpläne

Feuerwehrpläne sind Führungsmittel und dienen der Einsatzvorbreitung sowie der raschen Orientierung und Beurteilung der Lage im Schadensfall. Feuerwehrpläne können die Rettungszeit verkürzen und damit den Einsatzerfolg maßgeblich beeinflussen. Das Risiko der eingesetzten Einsatzkräfte wird durch das Wissen um bestimmte Gefahren erheblich minimiert.

Die Forderung nach Feuerwehrplänen entsteht im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens oder der Brandverhütungsschau. Selbstverständlich sind erstellte Pläne bei feuerwehrtechnisch relevanten oder baulichen Änderungen anzupassen oder fortzuschreiben.

Alle notwendigen Informationen zu Feuerwehrplänen entnehmen Sie unserer Information zur Erstellung von Plänen für die Feuerwehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweise:

  • Fragen zu Flucht- und Rettungswegplänen richten Sie an die Abteilung Arbeitsschutz der Bezirksregierung.
  • Die Feuerwehr übernimmt keine Planeinlagen in Plankästen. Der notwendige Schlüssel ist durch den Betreiber, bzw. dessen Vertreter vorzuhalten und die Pläne sind selbst einzulegen, bzw. auszutauschen.
  • Die nach Prüfung durch uns erteilte Druckfreigabe von Plänen bezieht sich nur auf das Layout. Die Verantwortung für die inhaltliche Übereinstimmung trägt der Eigentümer.

Feuerwehr(FBF)-Schließung

Bei der Feuerwehr(FBF)-Schließung handelt es sich um ein Schließsystem der Feuerwehr Düsseldorf für den Einsatz in Planschränken, Brandmeldeanlagen oder Doppelschließungen für Hoftore oder Zufahrten mit drei Unterschließungen.

Alle Informationen zur Feuerwehrschließung, sowie die Bezugsquelle erhalten Sie in unserem Informationsblatt.

 

 

 

 

 

Hinweise:

  • Wir stellen im Rahmen eines Termines vor Ort nur den Schlüssel FBF-0 zum Selbst-Einbau des Zylinders z.B. in Durchgänge zur Verfügung und nehmen die Daten zur Versorgung im Einsatzleitsystem auf. Die Feuerwehr übernimmt keine handwerklichen Tätigkeiten. Stellen Sie sicher, dass zu dem vorgeschlagenen Termin der Zylinder beschafft wurde und eine Person mit geeignetem Werkzeug und Schließberechtigung zur Verfügung steht.
  • Für Fragen zu Feuerwehrschlüsseldepots oder alternativer Sicherstellung des gewaltfreien Zugangs für die Feuerwehr stehen die Mitarbeiter der Abteilung 37/6 -Vorbeugender Brandschutz-  zur Verfügung.
  • Fragen zu Schließungen in Steckpfosten mittels Keso-Pollerschließung richten Sie bitte an das Amt für Verkehrsmanagement.

Sonstiges

Wir sind außerdem zuständig für:

  • Die Festlegung des Umfangs der Gefahrenabwehrplanung.
  • Die objektorientierte Einsatzplanung und Versorgung im Einsatzleitrechner.
  • Die Bearbeitung von Fehlermeldungen zu Objekten.
  • Die Erstellung von Einsatzhilfsmitteln, Konzepten, Standart-Einsatz-Regeln und speziellen Einsatzplänen.
  • Die Festlegung von speziellen Einsatztaktiken.
  • Die Versorgung und Pflege des Einsatzleitsystems.
  • Die Einweisung der Wachen in besondere Objekte, Organisation und Leitung von Übungen.
  • Die Pflege der Feuerwehreinsatzleitung (FEL).
  • Die Bedarfsplanung.
  • Statistische Auswertungen.

Kontakt

Wir helfen gerne bei Fragen zu Feuerwehrplänen, Feuerwehrlaufkarten sowie zu Schließungen mittels FBF-Zylinder (Doppelschließungen).

Für Fragen bezüglich

  • Genehmigungsverfahren, Brandschau oder Brandmeldetechnik
  • Ausfall von geforderten brandschutztechnischen Einrichtungen
  • Feuerwehrschlüsseldepots oder Fragen zu alternativer Sicherstellung des gewaltfreien Zugangs
  • Beschilderung oder Ausführung von Stellflächen und Zugängen/Zufahrten

stehen die Mitarbeiter der Abteilung 37/6 -Vorbeugender Brandschutz-  zur Verfügung.

  •  

     

    Hüttenstraße 68

    40215 Düsseldorf

  • Sprechzeiten:

    Mo-Do: 9 - 14 Uhr

    Fr:         9 - 12 Uhr

    oder nach Vereinbarung

  • Sammelruf / Sammelmail

    Telefon: 0211 - 8920222

    Fax:        0211 - 8920206

    Mail:       Feuerwehrplan