Rauchmelder alarmiert Nachbarn

| Einsatzmeldung

Feuerwehr Düsseldorf rettet Frau aus brennender Wohnung

Sonntag, 7. Juli 2019, 11.25 Uhr, Ludgerusstraße, Bilk

In der Mittagszeit kam es am Sonntag zu einem Feuer in einer Wohnung  im dritten Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses auf der Ludgerusstraße in Bilk. Dabei wurde eine cirka 80-jährige Frau von den Einsatzkräften aus der betroffenen Wohnung gerettet und zur weiteren Behandlung dem Notarzt und dem städtischen Rettungsdienst übergeben.

Um 11.25 Uhr meldete ein aufmerksamer Hausbewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Ludgerusstraße der Feuerwehrleitstelle einen piepsenden Rauchmelder in einer Wohnung im dritten Obergeschoß des Hauses. Der Leitstellendisponent alarmierte umgehend den Löschzug der Feuerwache Hüttenstraße und den städtischen Rettungsdienst. Als nach fünf Minuten die Kräfte des Löschzugs an der gemeldeten Einsatzadresse eintrafen, konnten sie bereits im Treppenraum Brandgeruch wahrnehmen. Da nicht klar war, ob sich noch jemand in der Wohnung befand, schickte der Einsatzleiter umgehend einen Trupp mit Atemschutz und Löschrohr zur Menschenrettung in die betroffene Wohnung. 

Die Tür musste gewaltsam durch den Einsatztrupp geöffnet werden. In der verrauchten Wohnung trafen die Einsatzkräfte auf eine ältere, cirka 80-jährige Frau, die umgehend ins Freie gebracht und zur medizinischen Erstversorgung  dem Notarzt und dem städtischen Rettungsdienst übergeben wurde. Nach einer medizinischen Erstversorgung der Rauchgasvergiftung vor Ort erfolgte anschließend der Transport in ein Krankenhaus.

Durch den Trupp konnte im Anschluss das Feuer in der Küche schnell unter Kontrolle gebracht werden, sodass er Einsatzleiter nach cirka 20 Minuten "Feuer aus" melden konnte. Nach Abschluss der Brandbekämpfung wurden die Wohnung und Teile des Treppenraumes mit  einem Überdrucklüfter gelüftet. Nach rund einer dreiviertel Stunde war der Einsatz für die 19 Einsatzkräfte beendet. Über die Höhe des Sachschadens liegen derzeit keine Angaben vor.