Lage Feuerwache 4
Standort: Behrenstraße (Flingern)

Feuer- und Rettungswache 4

Behrenstraße (Flingern)

 

Die Feuer- und Rettungswache 4 befindet sich im Zentrum des Stadtgebietes an der Behrenstraße 74 in Flingern. Sie ist zusammen mit der Feuerwache 8 für die östlichen Stadtteile (Brandschutzabschnitt 3) zuständig.

An der Wache 4 verrichten heute 70 Feuerwehrleute ihren Dienst. Täglich sind 17 Einsatzkräfte sowie eine Notärztin oder ein Notarzt rund um die Uhr verfügbar. Von ihnen werden folgende Fahrzeuge (zum Teil in Springerfunktion) besetzt:

  • ein Einsatzleitwagen (ELW1)
  • ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20/16)
  • eine Drehleiter mit Korb (DLA (K) 23/12)
  • ein Pulvertanklöschfahrzeug (PTLF 4000/48)
  • ein Kleineinsatzfahrzeug (KEF)
  • ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF)
  • und zwei Rettungswagen (RTW)

Wegen ihrer zentralen Lage im Stadtgebiet ist die Feuerwache 4 die Wache mit den meisten "Unterstützungseinsätzen" in benachbarten Wachgebieten. Als Werkstätten werden hier die Zentralschreinerei und eine Elektrowerkstatt betrieben.

Errichtet wurde die Wache vor mehr als 100 Jahren zu Beginn des ersten Weltkrieges. Aus Personalnot konnte sie erst nach dem Krieg ihren Vollbetrieb aufnehmen. Die Feuerwache wurde 1937 durch den eingeschossigen Anbau einer Fahrzeughalle erweitert. Mit dem Umbau dieser Fahrzeughalle und mit ihrer Aufstockung erhielt die Feuerwache im Jahr 1959 ihr heutiges Bild.

 

Bauunfallzug

Neben dem alltäglichen Einsatzgeschehen übernimmt die Feuerwache 4 (in Verbindung mit Einheiten der Feuerwache Technik und Umweltschutz), die Sonderaufgabe des Bauunfallzuges. Dieser wird für die technische Hilfeleistung bei Bauunfällen, Gebäudeeinstürzen sowie Explosionen alarmiert.

Beispielhaft für die Tätigkeit ist das Abstützen von einsturzgefährdeten Gebäude(teilen) oder auch das Befreien von verschütteten Personen.

Das Personal der Feuerwache 4 ist hierfür besonders ausgebildet. Alle Einsatzkräfte absolvieren ein viertägiges Baugrundseminar und frischen das angeeignete Wissen jährlich in einer ein- bzw. zweitägigen Fortbildung auf. Des Weiteren werden in regelmäßigen Abständen Übungen abgehalten, bei denen die speziell ausgebildeten Bau-Multiplikatoren das Wachpersonal schulen.

Der Baufunfallzug der Feuerwehr Düsseldorf besteht aus dem C-Dienst 4/8 sowie den Fahrzeugen HLF 20/16 und DLA(K) 23/12 von der Feuerwache 4, sowie dem C-Dienst 10, einem Rüstwagen RW 3, dem Kranwagen KW 45 und speziellen Abrollbehältern mit schwerem Gerät für die Ergänzung des Ersteinsatzes.