Düsseldorf hilft Flüchtlingen

"Flüchtlinge sind in Düsseldorf herzlich willkommen!"

Miriam Koch
Miriam Koch, Flüchtlingsbeauftragte der Landeshauptstadt Düsseldorf

Die Flüchtlingsbeauftragte

Miriam Koch (49) ist Düsseldorfs erste Flüchtlingsbeauftragte und bearbeitet das Gesamtpaket der Flüchtlingspolitik in einem ämterübergreifenden Aufgabenportfolio. Sämtliche Maßnahmen zur Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen gilt es zu koordinieren und dabei der Rolle als zentrale Ansprechpartnerin nach innen und außen gerecht zu werden.

Das umfangreiche Aufgabengebiet der Flüchtlingsbeauftragten umfasst neben der Leitung des Runden Tisch zum Thema Asyl auch Themen wie Unterbringung, Gesundheitsversorgung, Psychosoziale Betreuung, Welcome Center, Integration in Schulen und Kitas, Arbeit in den Stadtbezirken und Öffentlichkeitsarbeit.

Kontakt

  • Büro der Flüchtlingsbeauftragten

    E-Mail
  • Postanschrift:
    Marktplatz 1
    40200 Düsseldorf

  • Hotline 0211 - 8990009

    montags bis donnerstags 9 bis 16 Uhr
    freitags 9 bis 14 Uhr

  • Dienststelle:
    Ratinger Straße 25
    40213 Düsseldorf

    Hier finden Sie uns
Unterkünfte für Flüchtlinge in Düsseldorf
Übersichtskarte über die Unterkünfte von Asylsuchende und Flüchtlinge in Düsseldorf

Unterbringung von Flüchtlingen

Zum Stichtag 31. Dezember 2016 bringt die Landeshauptstadt Düsseldorf insgesamt 7.755 Flüchtlinge unter. Die Stadt wird die ihr zugewiesenen Flüchtlinge weiterhin dezentral unterbringen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Gesundheitswegweiser
Übersicht für arabisch sprechende Einrichtungen

Verzeichnis Düsseldorfer Gesundheitseinrichtungen mit Fremdsprachenkenntnissen

 

 

 

Das „Verzeichnis der Düsseldorfer Gesundheitseinrichtungen mit Fremdsprachenkenntnissen“ soll all diejenigen bei der Suche nach einem muttersprachlichen Anbieter im Gesundheitswesen unterstützen, die keine oder noch nicht ausreichende Deutschkenntnisse haben.

WLAN-Hotspots in Düsseldorf

Integriertes Flüchtlingskonzept des BAMF

  • Flüchtsmanagement Konzept des "Integrierten Flüchtlingsmanagements" des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF)