Kleinstförderprogramm „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement

Kleinstförderprogramm „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement

Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt erneut am Landesprogramm „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“ teil. Engagierte, zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen in Düsseldorf können ab dem 1. April einen Antrag auf Förderung im Rahmen des Landesprogramms „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“ stellen. Dafür stellt das Land Nordrhein-Westfalen insgesamt zwei Millionen Euro zur Verfügung.
Das Land NRW hat es sich zum Ziel gesetzt, durch das Landesprogramm bürgerschaftliches Engagement in Nordrhein-Westfalen zu stärken. Mit „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“ ist nun ein niederschwelliger Förderzugang für Engagierte geschaffen worden, der ein sehr schlankes Antragsverfahren beinhaltet. So können auch Nachbarschaftsinitiativen, die etwas für die Gemeinschaft im Stadtteil initiieren möchten, einen Antrag einreichen.
Der Themenschwerpunkt lautet auch dieses Jahr „Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben“. Passend dazu können sich Vereine, zivilgesellschaftliche Organisationen, aber auch Initiativen und Nachbarschaften niederschwellig um einen Festbetrag von je 1.000 Euro pro Projekt bewerben.


Informationen zum Förderprogramm und zur Antragstellung: www.engagiert-in-nrw.de
Einen Antrag für das Jahr 2022 können Sie ab dem 1. April bei engagementfoerderung.nrw einreichen.
Für Fragen wenden Sie sich bitte an:

Landeshauptstadt Düsseldorf
Büro Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller
Referat zur Förderung Bürgerschaftlichen Engagements

Uta-Alexandra Hübsch
Tel. +49 211 89-95786
E-Mail: utaalexandra.huebsch@duesseldorf.de