Kooperationsprogramm City Toilet

Kooperationsprogramm City Toilet

Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat das Kooperationsprogramm City Toilet, welches vom Amt für Gebäudemanagement koordiniert und betreut wird, gegründet. Die aktuellen Kooperationsvereinbarungen aus dem Programm Nette Toilette werden in das neue Kooperationsprogramm übernommen. 


Interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer haben auch weiterhin die Möglichkeit, an dem Programm teilzunehmen.

 

 

Informationen rund um das Kooperationsprogramm City Toilet

Informationen rund um das Kooperationsprogramm City Toilet

Was ist das Kooperationsprogramm?
Das Prinzip hinter dem Kooperationsmodell ist einfach: von Händlern, Gastronomen etc. wird während der normalen Öffnungszeiten ihre Toilette kostenlos zur öffentlichen Nutzung bereitgestellt, wofür sie von der Stadt wiederum eine festgelegte, monatliche Aufwandspauschale von 100 € bis 150 € erhalten. Kenntlich gemacht wird die Teilnahme an der Kooperation durch das sichtbare Anbringen eines Stickers – z.B. an der Ladentür sowie durch die Veröffentlichung auf den städtischen Internetseiten. Die bisherigen Erfahrungen der teilnehmenden Gastronomen und Händler zeigen, dass dieses Vorgehen bei allen Seiten gut ankommt und oftmals positive Werbung für den eigenen Betrieb mit sich bringt. Die Nutzungsvereinbarungen werden hierbei so gestaltet, dass eine zeitnahe Beendigung des Vertragsverhältnisses durch die kooperierenden Unternehmen möglich ist. Die Kündigungsfrist beträgt nur 14 Tage zum Monatsende.

 

Teilnahme an dem Kooperationsprogramm

Das Amt für Gebäudemanagement sucht laufend weitere Teilnehmende für das Kooperationsprogramm City Toilet. Interessierte werden gebeten, über die nachfolgende Email Adresse Kontakt aufzunehmen:

citytoilet-kooperationsprogramm-amt23@duesseldorf.de

Darüber hinaus kann auch direkt in der für ihren Stadtbezirk zuständigen Bezirksverwaltungsstelle eine erste Kontaktaufnahme erfolgen.

 

Wir machen mit!

Wir machen mit!

"In unserem Laden haben schon immer recht viele Menschen (kleine und große) gebeten, mal eben auf die Toilette zu dürfen.

Dank des Programms und dem dazugehörenden Türaufkleber, ist es den Kunden jetzt weniger peinlich, danach zu fragen. Und wir leisten uns von der Aufwandsentschädigung seitdem eine Putzhilfe für den Laden, das ist auch sehr angenehm.“

Buchhandlung Schulz und Schultz, Geibelstraße 76

 

Wir machen mit!

Wir machen mit!

"Wir kannten das Projekt „Nette Toilette“ zunächst gar nicht. Ein älterer Herr aus der Nachbarschaft hatte uns darauf aufmerksam gemacht. Er kümmert sich ehrenamtlich darum, dass der nahe gelegene Spielplatz sauber und nutzbar für Kinder bleibt. Leider kam es trotz seiner Bemühungen immer wieder dazu, dass der Spielplatz als Urinal missbraucht wurde. Daher hatte er uns angesprochen.

Wir waren direkt begeistert von der Idee. Durch die Teilnahme an dem Projekt „Nette Toilette“ wissen unsere Mitmenschen, dass sie selbstverständlich unsere Toiletten benutzen dürfen. Viele betreten wegen ihres Toilettenbesuchs unser Restaurant zum ersten Mal - und kommen danach mit Freunden oder Familie wieder. Auch hat sich die Situation auf dem nahe gelegenen Spielplatz verbessert - ein Gewinn für alle.

Katharina Bilinski - Restaurant Flurklinik, Flurstraße 14

 

Wir machen mit!

Wir machen mit!

"Da wir selber Kinder haben, wissen wir, wie schwierig es sein kann, unterwegs eine öffentlich zugängliche Toilette zu finden. Deshalb haben wir nicht lange drüber nachdenken müssen, als wir vom Programm "Nette Toilette" erfahren haben.

Nach 2 Jahren fällt unser Fazit durchweg positiv aus. Die Leute. die zu uns in den Laden kommen, sind durchweg freundlich und dankbar. Viele haben dadurch erst unser Geschäft von innen kennengelernt. Wir können die Teilnahme am Programm nur jedem empfehlen."

Marcel Clemens und Nubia Osorio Torres - Pure Note, Brunnenstraße 30

 

Ihr Kontakt zu uns...