Neubau des Technischen Verwaltungsgebäudes (TVG) an der Moskauer Straße

Die Würfel sind gefallen - neues TVG kommt

Der Rat der Stadt hat sich am 6. Februar 2020 abschließend  mit dem Finanzierungs- und Bedarfsbeschluss für einen Neubau des Technischen Verwaltungsgebäudes (TVG) an der Moskauer Straße ausgesprochen.

Beendigung des Beteiligungsverfahrens

Das Beteiligungsverfahren zum Neubau des Technischen Verwaltungsgebäudes (TVG) an der Moskauer Straße fand vom 15.07.2021 bis zum 24.08.2021 statt.

Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich für die zahlreichen Fragen und Anregungen zum Thema bedanken!

Die Einsendungen werden aktuell ausgewertet und zusammengefasst, damit diese anschließend den Auslobungsunterlagen beigefügt werden können.

Die Preisgerichtssitzungen werden voraussichtlich im Juni und November 2022 stattfinden.

Die Verlosung und die Kontaktaufnahme mit den Gewinnerinnen und Gewinnern werden rechtzeitig vor der ersten Sitzung erfolgen.

Gerne könen Sie dem Amt für Gebäudemanagement auch weiterhin Ihre Fragen und Anregungen zum Neubau des Technischen Verwaltungsgebäudes (TVG) an der Moskauer Straße über die E-Mailadresse "tvg-amt23@duesseldorf"  zukommen lassen.

Dr. Stephan Keller Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf
Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Arbeitswelt befindet sich in einem rasanten Wandel. Düsseldorf hat bereits vor Jahren die Trendwende auf dem Arbeitsmarkt erkannt und ein zukunftsweisendes Konzept zum „neuen Arbeiten“ entwickelt. Beim Neubau des Technischen Rathauses wird die Landeshauptstadt mit diesem Konzept Maßstäbe setzen, die eine Vorbildfunktion weit über die Stadtgrenzen hinaus darstellen werden.

Dr. Stephan Keller
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf

 

Stadtkämmerin Dorothée Schneider
Stadtkämmerin Dorothée Schneider

Einführung

Neubau Technisches Verwaltungsgebäude (TVG)

So wird das Vorhaben genannt, alle technischen Ämter der Verwaltung bürgernah unter einem Dach zusammenzuführen. Dabei soll es sich um ein zentral gelegenes Gebäude in Eigentum der Stadt handeln.

Warum wird neu gebaut?

Aktuell befinden sich viele technische Ämter in den fünf Gebäuden am Standort Brinckmannstraße und Auf’m Hennekamp. Diese Gebäude sind teilweise schon über 40 Jahre alt und sanierungsbedürftig.
Eine Sanierung der Gebäude nach aktuellen und zukunftssicheren Ansprüchen an Nachhaltigkeit, Arbeitsumfeld und Bürgerservicequalität ist nicht wirtschaftlich, weshalb der Düsseldorfer Stadtrat 2017 beschlossen hat, ein neues Technisches Rathaus für die Verwaltung zu errichten.
Gleichzeitig möchte die Landeshauptstadt ihre Verwaltung bürgernah modernisieren und ihren Beschäftigten als zeitgemäße Arbeitgeberin eine zukunftsfähige Arbeitsumgebung nach modernsten Standards bieten.

 

Wo und was wird gebaut?

In der Folge wurde vom  Rat  der Stadt  beschlossen,  dass das neue Gebäude als Hochhaus am zentral gelegenen Standort Moskauer Straße 23, unweit des Oberbilker Marktes entstehen soll.
Bereits seit der Baurechtschaffung im Jahr 1993 ist dort ein Hochhaus vorgesehen. Die Teichflächen des beliebten IHZ- Parks wurden einst auch als Gegenüber für ein bis zu 135 Meter hohes Gebäude angelegt. Mit diesem herausragenden Gebäude entsteht ein innovatives Dienstleistungszentrum der Bürgerinnen und Bürger, das auch das städtebauliche Konzept am IHZ-Park vollendet.

 

Dorothée Schneider
Stadtkämmerin

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ihr Kontakt zu uns...