Typisierung für eine Knochenmarkspende

| Amt 53 News

In Deutschland erkranken jährlich etwa 8.000 Menschen an Leukämie oder anderen bösartigen Blutkrankheiten, das heißt alle 60 Minuten wird eine Leukämieerkrankung diagnostiziert. Wenn bei der Patientin/dem Patienten eine medikamentöse Behandlung nicht möglich ist, kann nur eine Übertragung gesunder Blutstammzellen helfen.

Nach wie vor glauben viele Menschen, dass eine Typsierung zur Ermittlung des passenden Stammzellenspenders eine Gefahr für das eigene Leben bedeutet. Dies ist jedoch falsch: Mit einem Wangenabstrich-Set, den jeder potentielle Spender bei den Knochenmarkspender-Zentralen anfordern kann, ist ein solcher Test ganz einfach zu Hause durchzuführen. Die Knochenmarkspender-Zentrale sendet auf Anfrage einen Brief mit den Infos und Testmaterialien zu.

Mehr Informationen:

Zentrales Knochenmarkspender-Register Deutschland

Knochenmarkspenderzentrale am Universitätsklinikum Düsseldorf