Schwangere ©Uwe Grötzner/fotolia.com

Schwangerenberatung

Die Schwangerenberatung umfasst alle Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt. Wir beraten Sie über

  • staatliche Sozialleistungen (z. B. Kindergeld, Elterngeld)
  • familienrechtliche Aspekte (z. B. Sorgerecht, Vaterschaftsanerkennung)
  • medizinische Aspekte (z. B. Beratung zu Pränataldiagnostik, Hebammenhilfe, Entbindung, Geburtsvorbereitung) und
  • arbeitsrechtliche Aspekte (z. B. Kündigungsschutz, Mutterschutzgesetz).

In Notsituationen vermitteln wir finanzielle Hilfen aus der
"Bundesstiftung Mutter und Kind"

Wir bieten Ihnen auch Gespräche bei Konflikten in Zusammenhang mit der Schwangerschaft z. B. bei Partnerproblemen oder Familienproblemen an.
Das Angebot unserer Beratungsstelle umfasst Einzel-, Paar- und Familienberatung mit Bezug zu Schwangerschaft, Geburt oder Kindern bis zum vollendeten dritten Lebensjahr.

Auch wenn die Frist für einen Schwangerschaftsabbruch vorbei ist und niemand von der Schwangerschaft erfahren soll, zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Wir informieren Sie über die sogenannte vertrauliche Geburt.

Beratung über Verhütungsmittel und Kostenübernahme

Verhütungsberatung soll Ihnen helfen, die für Sie richtige Methode des Empfängnisschutzes zu finden.
Es gibt heute eine ganze Reihe guter Möglichkeiten, sich vor einer ungewollten Schwangerschaft zu schützen.
Im Rahmen einer Einzelfallprüfung unter der Voraussetzung, dass Sie nur ein geringes Einkommen zur Verfügung haben, können Sie über uns kostenlos Empfängnisverhütungsmittel erhalten.

Notfallverhütung - "Pille danach"

Hatten Sie eine Verhütungspanne? Sie können die "Pille danach" kostenlos als Notfallmedikament in unserer Beratungsstelle von einer Ärztin erhalten.
Die "Pille danach" kann innerhalb von 72 Stunden nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Es gibt jetzt auch ein Medikament, dass bis zu 5 Tagen nach dem ungeschützten Verkehr eingenommen werden kann. Wenn Sie wissen möchten, ob Sie schwanger sind, können Sie in unserer Beratungsstelle einen Schwangerschaftstest machen lassen.

Weitere Informationen

Hilfetelefon: "Schwangere in Not - anonym und sicher"
Telefon-Nr.: 0800-4040020 (rund um die Uhr)

www.geburt-vertraulich.de
Informationen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Infomaterial zur Familienplanung

Bundesstiftung Mutter und Kind
Eine Stiftung für schwangere Frauen in finanziellen Notlagen

Informationen zur Bundesstiftung Mutter und Kind
Information des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Präventionsprogramm Zukunft für Kinder in Düsseldorf
Eine Kooperation von Düsseldorfer Behörden/Organisationen

www.bmfsfj.de und www.bmfsfj.de/bmfsfj/service
Informationen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ) zum Mutterschutzgesetz

www.mags.nrw
Informationen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Familie Nordrhein-Westfalen (MAGS) zum Mutterschutzgesetz

Kontakt

 So erreichen Sie uns:

Sprechzeiten

Montag bis Mittwoch

8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag

8.00 - 10.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr

Freitag

8.00 - 16.00 Uhr

Adresse

Gesundheitsamt Düsseldorf
Willi-Becker-Allee 10
40227 Düsseldorf
4. Etage, Raum 427
Der Zugang ist barrierefrei über Fahrstühle erreichbar.

Postanschrift

Stadtverwaltung Düsseldorf
Amt 53/34
40200 Düsseldorf

Telefon

0211 - 8992664                              

E-Mail

schwangerschaftskonfliktberatung@duesseldorf.de

ÖPNV

Fahrplanauskunft