Papphaus © Roman Bodnarchuk/fotolia.com

Hilfen für obdachlose psychisch kranke Menschen

Sektor Plus

Der „Sektor Plus“ ist eine Kooperation zwischen den Trägern der Obdachlosenhilfe und dem Sozialpsychiatrischen Dienst. Ziel dieser Kooperation ist es, wohnungslose Menschen mit psychischen Störungen frühzeitig in das psychiatrische Hilfesystem zu integrieren.

Der Sozialpsychiatrische Dienst berät dazu die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der einzelnen Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe, wie Notschlafstellen und Tagesaufenthalte, im Umgang mit psychisch kranken Menschen, aber auch die Betroffenen selbst. Durch den Aufbau von verlässlichen Netzwerkstrukturen und die dadurch erreichte Betreuungskontinuität können vorsorgende und nachsorgende Betreuungsangebote für diesen Personenkreis eingeleitet und gegebenenfalls eine Überleitung ins „Obdach Plus“ erreicht werden.

Obdach Plus

Das „Obdach Plus“  ist ein Kooperationsprojekt des Amtes für Migration und Integration und des Gesundheitsamtes. Ziel des „Obdach Plus“ ist es, dem Personenkreis der langjährig obdachlosen und psychisch erkrankten Menschen niedrigschwellig geschützte Einzelwohnungen anzubieten. Hier besteht die Möglichkeit, über einen Zeitraum von drei Jahren zu wohnen und Hilfen zu erhalten. Durch die Verzahnung der jeweiligen Fachkompetenzen und Hilfsangebote der beiden beteiligten Fachämter soll eine Verstetigung des Aufenthaltes der einzelnen Menschen, eine Reduzierung des Krisen- und Konfliktpotentials sowie eine Heranführung an die vorhandenen medizinischen und psychiatrischen Hilfesysteme erreicht werden.

  • Obdach Plus
    Schwabstr. 7
    40235 Düsseldorf

    Stadtplan
  • Telefon
    0211 - 87595411
    0211 - 87595412