Fachtagung Cannabis - Gesundheitspolitischer Spielraum von Kommunen

Schmerzpatientinnen und -patienten können Cannabis auf Rezept in der Apotheke bekommen. Ganz anders ist es aber, wenn Cannabis als Genuss- und Rauschmittel genutzt werden soll. Ohne ärztliche Anweisung ist der Besitz von Cannabis illegal. Gleichzeitig ist Cannabis die am häufigsten konsumierte illegale Substanz in Deutschland.
Der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf hat seinen Gesundheitsausschuss beauftragt, Lösungswege aufzuzeigen, die modellhaft an die Stelle der bisherigen Verbotsstrukturen treten können und zugleich stärker auf Aufklärung, Prävention und Hilfe setzen. Deshalb arbeitet die Verwaltung unter Einbeziehung des Lenkungskreises Suchthilfeplanung, weiterer Drogenexperten und der Polizei an einem Antrag auf eine Ausnahmegenehmi­gung zum Betrieb von lizenzierten Abgabestellen von Cannabisprodukten für Erwachsene in Düsseldorf.
Die Fachtagung im Düsseldorfer Rathaus diente der offenen Diskussion um Chancen und Risiken eines solchen bundesweit einmaligen Pilotprojekts.

Kontakt